Auszeichnung

Ralf Kersting erhält Verdienstorden des Landes NRW

Ministerpräsident Armin Laschet zeichnet Ralf Kersting mit dem Verdienstorden des Landes aus.

Foto: U. Wagner/Land NRW

Ministerpräsident Armin Laschet zeichnet Ralf Kersting mit dem Verdienstorden des Landes aus. Foto: U. Wagner/Land NRW

Neuss/Olsberg.   Ministerpräsident Armin Laschet hat am Dienstag den Olsberger Unternehmer Ralf Kersting mit dem Verdienstorden des Landes ausgezeichnet.

Ministerpräsident Armin Laschet hat zum gestrigen Tag des Ehrenamtes 18 Bürgerinnen und Bürgern mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet; unter ihnen ist auch der Unternehmer Ralf Kersting aus Olsberg.

Im Rahmen einer Feierstunde im Zeughaus Neuss vergab der Ministerpräsident diese herausragende Auszeichnung des Landes Nordrhein-Westfalen und würdigte den Einsatz und die Leistungen der Ordensträger/innen: „Sie sorgen durch Ihr Engagement mit dafür, dass wir als demokratische Gemeinschaft stark sind. Ihrer aller Einsatz macht unser Land zukunftsfest, lebens- und liebenswert! Sie sind Vorbilder, Persönlichkeiten, an denen sich andere orientieren können. Dafür möchte ich heute im Namen des Landes und seiner Menschen Danke sagen.“

Pragmatisch und lösungsorientiert

Über Ralf Kersting heißt es in der Laudatio: „Er ist ein sauerländischer Unternehmer wie er im Buche steht – heimatverbunden und weltoffen zugleich; dabei stets pragmatisch und lösungsorientiert. Einer, der Innovationen liebt und seine soziale Verantwortung ernst nimmt. Sein Motto lautet: Die Welt wird nicht besser, indem man sich zurücklehnt, sondern indem man sich persönlich engagiert.“

„Verlässlicher Gesprächspartner“

Und genau das mache Ralf Kersting, z. B. auf den Ehrenamtstagen der IHK Arnsberg, so der Ministerpräsident, der mit Blick auf die Zukunft feststellte: „Ich bin sicher, das wird so bleiben, wenn Sie ihren beruflichen Schwerpunkt jetzt nach Dortmund verlegen. Ihr Lebensmittelpunkt bleibt im Sauerland, im schönen Olsberg.“

Da ja bekanntlich auch Dortmund in NRW liege, hoffe er, dass Kersting der Landesregierung als verlässlicher Gesprächspartner in Wirtschaftsfragen erhalten bleiben werde - so wie man es aus der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit ihm als Präsident der IHK Nordrhein-Westfalen und als Vorstandsmitglied im Deutschen Industrie- und Handelskammertag gewohnt sei.

Einsatz für Ausbildung und schnelles Internet

Weiter hieß es in der Würdigung: „Auf Ihre Meinung und Ihren Sachverstand ist schließlich schon seit langer Zeit Verlass, ob im Mittelstandsbeirat der Landesregierung oder im Beirat ,Arbeit gestalten NRW“, als Mitglied des Kuratoriums der Fachhochschule Südwestfalen und an vielen anderen Stellen. Hervorgehoben wurde auch der Einsatz von Ralf Kersting für die Ausbildung von jungen Menschen zu Fachkräften, für bessere Straßen, für einfache Genehmigungsverfahren für Unternehmen und für schnelles Internet in Gewerbegebieten. Folgen Sie uns auf facebook

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik