Felsformation

Bruchhauser Steine sind Deutschlands zweites Naturmonument

Romantik pur: Ein Teil der Bruchhauser Steine im Morgennebel.

Romantik pur: Ein Teil der Bruchhauser Steine im Morgennebel.

Foto: www.blossey.eu

Olsberg.   Die Bruchhauser Steine sind herausragend – nicht nur optisch, sondern auch ideell. Die Felsformation ist das zweite "Nationale Naturmonument".

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Sauerland liegt das erste Nationale Naturmonument Nordrhein-Westfalens - und das zweite bundesweit. Die Felsformation Bruchhauser Steine wurden dazu vom NRW-Umweltministerium ernannt. Die offizielle Auszeichnung übernimmt am 19. April NRW-Umweltminister Johannes Remmel.

Die Felsen am Wegrand des Rothaarsteig bei Olsberg dienen als Lebensraum für seltene Pflanzen und Vögel. Neben dem Schutz und der Forschung sind sie laut Umweltministerium für den Natur-Tourismus wichtig und leisten damit einen Beitrag zur Entwicklung des ländlichen Raums.

Als erstes Nationales Naturmonument wurden im vergangenen Jahr die Ivenacker Eichen, ein Tiergarten in Mecklenburg-Vorpommern, ausgezeichnet. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben