Sauerland-Wetter

Sauerland-Wetter: Keine klare Linie Richtung Wochenende

Das Wetter bietet am Wochenende Höhen und Tiefen, aber sommerliches Wetter ist in Aussicht.

Das Wetter bietet am Wochenende Höhen und Tiefen, aber sommerliches Wetter ist in Aussicht.

Foto: Manuela Nossutta

Altkreis Brilon.  Das Wetter wird im Altkreis Brilon zum Wochenende hin wechselhaft. Mit deutlichen guten und schlechten Momenten. Der Spätsommer könnte kommen.

Ein Wochenende mit Höhen und Tiefen steht uns bevor. Während man den Samstag als eindeutig besseren Tag bezeichnen kann ist es am Sonntag nicht mehr weit her mit sommerlichem Wetter.

Das Wetter auf dem Berg

Man mag es kaum glauben und es ist sicherlich ein Zeichen dafür wie sehr wir uns bereits an die deutlich wärmeren Sommer der letzten Jahre gewöhnt haben. Die erste Hälfte dieses Monats war auf dem Kahlen Asten mehr als 1°C wärmer als dies im Durchschnitt der Jahre 1961-1990 zu erwarten gewesen wäre. Trotzdem fühlte es sich im Vergleich zu dem was wir im Juni und Juli bereits erlebt haben doch durchaus frisch an.

Rund um das kommende Wochenende bleibt es zwischen Winterberg und der Niedersfelder Hochheide insgesamt wechselhaft, allerdings mit deutlichen Licht- und Schattenmomenten. So sind sowohl der Freitag wie auch der Samstag überwiegend trockene Tage, hin und wieder zeigt sich die Sonne und die Temperaturen sind durchaus sommertauglich. So erreichen selbst die höchsten Lagen 18 bis 19°C und schon die Winterberger Innenstadt kann es auch 20°C bringen. Am Sonntag ziehen dann häufiger Regenschauer durch und auch die Temperaturen gehen etwas zurück. Der Montag startet freundlicher. Insgesamt also typisch wechselhaftes Kirmeswetter.

Das Wetter für die Medebacher Bucht und Marsberg

Zwischen Hallenberg, Medebach und Diemelsee kann man sich über das Wetter der vergangenen zwei Woche nicht wirklich beschweren. Nach Ende der Hitzeperiode Ende Juli, welche uns Rekordtemperaturen brachte, liegen die Temperaturen auf einem angenehmen Niveau, das allerhand Raum für Freizeitaktivitäten bot. Nur an einem Tag erreichte das Thermometer an der Wetterstation am Diemelsee nicht die Marke von 20°C.

Der Freitag und auch der Samstag folgen dieser Reihe, denn an beiden Tagen klettert das Thermometer auf rund 22 bis 23°C in die Höhe. Zudem bleibt es bis auf wenige Regentropfen trocken und es herrscht z.B. auch ideales Wetter für die Eröffnung des weiter ausgebauten Aventura-Spielparks in Medebach. Wäre diese am Sonntag so hätte man doch Schwierigkeiten trocken durch die Veranstaltung zu kommen. Denn dann ziehen immer wieder Schauer über unsere Orte nahe der hessischen Grenze hinweg. Zum Montag beruhigt sich die Wetterlage dann aber wieder und die Sonne zeigt sich für längere Zeit.

Das Wetter für den Nordkreis

Das Ruhrtal und die Briloner Hochfläche liegen am Freitag und am Samstag in einer südwestlichen Luftströmung und mit dieser wird durchaus sommerliche Luft über den Rothaarkamm heran geweht. Gerade hier kann sich bei dieser Wetterlage ein leichter Föhneffekt einstellen, welcher die Temperaturen in den freundlichen Phasen durchaus bis auf 24°C ansteigen lassen kann.

Erst am späten Samstagabend macht sich dann ein neues Tiefdruckgebiet bemerkbar und in der Nacht zu Sonntag beginnt es von Meschede her zu regnen. Am Tag selbst folgen dann bei einem frischen Westwind weitere Schauer und auch mal ein kurzes Gewitter nach. Dazwischen zeigt sich aber auch die Sonne und mit einem Regenschirm sollten Sonntagsspaziergänge kein Problem sein. Am Montag wird dieses Accessoires nach einer frischen Nacht dann voraussichtlich nicht mehr gebraucht. Es bleibt bei einem Mix aus Sonne und Wolken weitgehend trocken, da der Wind allerdings auf nördliche Richtungen dreht steigen die Temperaturen trotz der Sonne nicht weiter an.

Der Trend

Bis zur Wochenmitte müssen wir uns noch mit recht kühlem Wetter und einzelnen kurzen Schauern begnügen. Dann allerdings steigt die Chance auf freundliches Spätsommerwetter deutlich an. Mehr unter www.wetter-sauerland.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben