Ultimatum

Scheibe am Rathaus zerstört – Jugendliche sollen sich melden

  Die zerstörte Scheibe mit Blick auf den Rathausbrunnen.

  Die zerstörte Scheibe mit Blick auf den Rathausbrunnen.

Foto: Stadt Brilon

Brilon.   Jugendliche haben mit einem Ball eine Scheibe am Rathaus Brilon zerstört. Die Stadt fordert sie auf sich zu melden und droht Konsequenzen an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Sachbeschädigung wurde nach Angaben der Stadt am Dienstagmorgen am Briloner Rathaus festgestellt. Eine der Glasscheiben der Fensterfront unter dem Rathausbogen, links vom Haupteingang, wurde eingeschlagen.

Bis heute niemand bei der Stadtverwaltung gemeldet

„Ermittlungen haben inzwischen ergeben, dass eine Gruppe Jugendlicher am Freitagabend gegen 20 Uhr oder 20.30 Uhr unter dem Rathausbogen Basketball gespielt und den Schaden mit dem Ball verursacht hat“, so die Verwaltung in einer Mitteilung. Die Jugendlichen seien dabei beobachtet worden und seinen – zumindest teilweise – namentlich bekannt. „Wenn die Beschädigung auch unabsichtlich entstanden ist, so hat sich im Hinblick auf eine Schadensregulierung dennoch bis heute niemand bei der Stadtverwaltung gemeldet“, so die Stadt.

Stadt setzt Jugendlichen eine Frist

Die Stadt Brilon verzichtet zunächst auf eine Strafanzeige. „Den beteiligten Personen wird hiermit die Gelegenheit gegeben, sich doch noch mit der Verwaltung in Verbindung zu setzen. Sollte sich bis zum 30. Juni niemand der Beteiligten gemeldet haben, wird Strafanzeige erstattet“, droht die Stadtverwaltung. Die Jugendlichen könnten sich persönlich oder telefonisch unter 02961 / 794 0 melden.

Die Schadenshöhe sei noch nicht bekannt. Ein Bild des Schadens ist beigefügt.

Der Rathausbogen sei ohnehin nicht als Treffpunkt gedacht. „Häufig halten sich dort Personen auf, die auf den Flächen und Treppenstufen Dreck und Müll hinterlassen. Dies wird nicht geduldet“, so die Stadt. Alle Brilonerinnen und Briloner sollten das historische Rathaus als das Wahrzeichen behandeln, welches es tatsächlich auch ist, und sich dort entsprechend angemessen verhalten.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben