Wintersport

Ski und Rodeln in Winterberg: Liste der Lifte am Wochenende

| Lesedauer: 5 Minuten
Das Sauerland ist ein Touristen-Hotspot in NRW für alle Wintersportfans

Das Sauerland ist ein Touristen-Hotspot in NRW für alle Wintersportfans

Erste Liftanlagen entstanden in den 1950er-Jahren. Mittlerweile zählt Wintersport-Arena Sauerland zu den größten Wintersport-Gebieten nördlich der Alpen.

Beschreibung anzeigen

Winterberg/Willingen.  Ski, Rodeln oder Langlauf – die Bedingungen im Raum Winterberg sind gut. Und die Flutlichtsaision ist eröffnet. Die Liste der geöffneten Lifte:

Auf die Ski in Winterberg und Willingen – die Bedingungen für einen Tagesausflug zum Beispiel vom Ruhrgebiet ins Sauerland sind gut am Wochenende: Mit aktuell 32 Zentimeter Naturschnee meldet der Kahle Asten bei Winterberg die bisher größte Schneehöhe des Winters. Im Laufe des Tages und der Nacht auf Samstag kommen hier noch einige Zentimeter hinzu. Das Wintersportangebot weitet sich dementsprechend wieder aus, aktuell werden 46 geöffnete Liftanlagen und 43 Kilometer gespurte Loipen gemeldet. Es ist davon auszugehen, dass dieses Angebot im Laufe des Freitags noch zunimmt. Das Wochenendwetter zeigt sich etwas milder. Bei leichten Plustemperaturen bleibt die Schneedecke auf den Pisten aber erhalten. Außerdem: Die Flutlichtsaison hat begonnen auf den Skipisten.

Gute Wintersportbedingungen locken Schneefans in die Wintersport-Arena Sauerland zum Skifahren, Snowboarden und Rodeln ins Skiliftkarussell Winterberg. In den Skigebieten gilt weiterhin die Regel 2G (geimpft oder genesen). In der Gastronomie ist inzwischen zusätzlich ein Test oder der Nachweis der dritten Impfung erforderlich.

Wintersportarena Sauerland: Ski- und Snowboardfahren in Winterberg

Nach dem etwas milden Wochenanfang freuen sich Skifahrer und Snowboarder auf frisches Powder. Zwischen 30 und 50 Zentimeter bedecken die beschneiten Pisten. Obendrauf kommen in den nächsten Tagen einige Zentimeter Neuschnee. Auch wenn der Samstag leicht mildere Temperaturen bringt, sind aufgrund des überwiegend trockenen Wetters feste Pisten in den Hochlagen zu erwarten

Lesen Sie auch: Neue Corona-Regeln: Das gilt jetzt im Hochsauerlandkreis

Wichtiger Hinweis: Tickets wieder verfügbar

Gebucht kann vorab auch online.

Zu beachten ist: Für Wintersportler Coronareglen – auf den zum Beispiel Skipisten herrscht 2G-Pflicht.

  • Medebach Schlossberg 2 Lifte
  • Willingen-Skigebiet 11 Lifte
  • Winterberg-Altastenberg 4 Lifte
  • Winterberg-Neuastenberg (Postwiesen) 4 Lifte
  • Winterberg-Eschenberglifte 3 Lift
  • Winterberg-Rodelparadies Ruhrquelle 1 Lift
  • Winterberg-Sahnehang 3 Lifte
  • Winterberg-Skiliftkarussell 19 Lifte

Langlauf

Da Loipen fast komplett ohne Beschneiung auskommen müssen, freuen sich die nordischen Wintersportler über jeden Zentimeter Naturschnee. Nach Abklingen der Schneefälle ziehen die Spurgeräte erneut Loipen für Skating und klassische Technik. Freitag und Samstag wird sich das Angebot deutlich erhöhen. Auf den Bergen sind gute bis sehr gute Bedingungen zu erwarten. Beim Langlauf gibt es keine Ticketlimitierungen, die Betreiber bitten aber darum, freiwillig Loipentickets zu kaufen. Onlineshop: www.nordicsport-arena.de

Diese Loipen sind gespurt:

  • Bad Berleburg-Girkhausen/Steinert 25 km
  • Winterberg-Altastenberg 10,8 km

Rodeln

Rodeln Zehn bis 15 Rodellifte sollten am Wochenende laufen, teils sogar am Abend bei Flutlicht. Diese sind überwiegend beschneit und bekommen Donnerstag und Freitag eine Auffrischung. Bei der angekündigten guten Naturschneedecke auf den Bergen ist auch das Rodeln in der Landschaft möglich. Flutlichtrodeln in Neuastenberg (Freitag und Samstag) sowie Niedersfeld (Samstag).

Lesen Sie auch:Winterberg: Neue Skihütte lockt mit grandiosem Panoramablick

Flutlicht

Die Flutlichtsaison hat begonnen. Fast jeden Abend gehen in der Region in einem oder mehreren Skigebieten die Spots an. Im Skiliftkarussell Winterberg jeden Dienstag und Freitag. Im Skidorf Neuastenberg Postwiese jeden Mittwoch, Freitag und Samstag. Sollte genügend Schnee fallen, werden auch diese Skigebiete Flutlicht anbieten: Olpe Fahlenscheid (Freitag), Schmallenberger Höhenlift (Samstag), Mein Homberg Züschen (Donnerstag) Wildewiese (Freitag und Samstag).

Lesen Sie auch: Winterberger Café-Besitzerin: 2G-Plus ist doch total Banane!

Wintersportarena Sauerland: Beschneiung der Skipisten

Die Liftbetreiber nutzen, was die Natur bereitstellt: Klares Wasser ohne Zusätze wird mit Schnee-Erzeugern (Schneilanzen und Schneekanonen) fein zerstäubt. An der kalten Außenluft gefrieren die winzigen Tröpfchen und rieseln als Schneekristalle zu Boden. Dazu braucht es Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt und bestenfalls trockene Luft. Das ist derzeit der Fall. Dies nutzten die Skigebiete, die über Beschneiungsanlagen verfügen, zur effektiven Schneeproduktion. Das Prinzip der Beschneiung ist: Die kalten Phasen nutzen, um Schnee zu produzieren, um mildere zu überbrücken. Auf gut präparierten Pisten halten sich die Schneereserven meist wochenlang ohne größere Verluste.

Wintersportarena Sauerland: Übersicht – Wo die Skipisten öffnen

Täglich aktuelle Infos: www.wintersport-arena.de

Wintersportarena Sauerland: Auflagen und Empfehlungen

  • •In den Skigebieten und Verleihen gilt die 2G-Regel: geimpft oder genesen. In der Gastronomie gilt die Regel 2G+: geimpft oder genesen UND getestet oder geboostert.
  • Ausgenommen sind Kinder bis 15 (in NRW) bzw. 18 Jahre (in Hessen) aufgrund der Tests im Rahmen der Schulpflicht.
  • •Es erfolgen Kontrollen. Um den Ablauf einfach und zügig zu gestalten, sollten die Gäste ihr Zertifikat (App oder Beleg im Original) und ihren original Personalausweis jederzeit bereit halten. Kopien können nicht akzeptiert werden.
  • •In den Liften und in allen Wartebereichen herrscht Maskenpflicht (OP oder FFP2). Schals gelten nicht als Maske.
  • •Tickets werden vorwiegend online verkauft. Die Skigebiete behalten sich vor, die Besucherzahlen zu begrenzen. An den Tageskassen werden nur so lange Tickets verkauft, bis die selbst gesetzten Kontingente aufgebraucht sind. Die kleineren Skigebiete ohne Onlineshop begrenzen die Besucherzahl über die Parkplätze und Zuwege direkt vor Ort.
  • •Die Skigebiete empfehlen den Gästen dringend, KeyCards zu nutzen. Diese sind in den Onlineshops der Webseiten einmalig zu bestellen, danach jederzeit wieder aufladbar und in allen Skigebieten mit StarJack Onlineshop nutzbar. Die KeyCard ermöglicht direkten Zutritt ins Skigebiet ohne zur Kasse zu gehen. Sie befreit aber nicht von der Kontrolle.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altkreis Brilon

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben