Sauerland-Wetter

So warm wird es am Wochenende in Brilon

WettergrafikWP Brilon

WettergrafikWP Brilon

Foto: Nossutta, Manuela

Die kalte Maihälfte ist überstanden. Aber WP-Wetterexperte Julian Pape warnt: Die warme Luft bringt nicht nur Sonnenschein mit sich.

Jeden Dienstag und Freitag prognostiziert Wetterexperte Julian Pape exklusiv für die WP das Wetter im Altkreis. Am kommenden Wochenende dürfen die Sauerländer sich über Sonnenschein freuen. Allerdings bringt die warme Luft auch noch ungebetene Gäste mit sich: Die ist Luft so feucht, dass fast täglich Schauer und Gewitter möglich sind.

Die kühle erste Maihälfte ist Geschichte, ab nun weht den Sauerländern ein wärmerer Wind um die Nase.

Auf dem Berg

Erst an zwei Tagen in diesem Mai hat das Thermometer auf dem Kahlen Asten die 10°C-Marke überschritten. Zudem wurden sieben Nächte mit Nachtfrost registriert. Dies alles sind im Vergleich zu den vergangenen zehn Jahren außergewöhnliche Zahlen. Nun dreht der Mai allerdings auf ein normales Niveau zurück, denn der Wind hat von Nord auf Südost gedreht und so erreicht spürbar wärmere Luft die Berge zwischen Ziegenhelle und Clemensberg.

Somit sind am Wochenende selbst in 700 m Höhe etwa 18°C möglich und die Sonne zeigt sich an beiden Tagen. An den Nachmittagen bilden sich in der feuchten Luft größere Quellwolken und so müssen wir vor allem am Sonntag mit Schauern und Gewittern rechnen. Dies geht auch zum Start in die neue Woche so weiter, d.h. bei weiterhin recht warmen Temperaturen kommen wir nicht trocken durch den Montag.

Medebacher Buchtund Marsberg

Die Eisheiligen sind vorbei und pünktlicher als in diesem Jahr hätte diese Witterungssingularität uns nicht treffen können. Mit Nachtwerten, die teils bis auf rund -5°C gesunken sind waren sie zudem sehr grimmig und haben gerade nahe den Flussläufen von Nuhne, Orke und Diemel Frostschäden verursacht. Rund um das Wochenende liegen die Tiefstwerte meist zwischen 5 und 9°C.

Wichtiger sind da die Tagestemperaturen, welche erstmals seit dem Medebacher Unwettertag wieder die 20°C-Marke überschreiten können. Dabei rechnen wir an beiden Wochenendtagen mit rund zehn Stunden Sonnenschein, es steht also ein freundliches Frühlingswochenende an. An den Nachmittag steigt die Schauer- und Gewittergefahr deutlich an.

Während am Samstag wohl nur örtlich mit Regen gerechnet werden muss sind die Niederschläge am Sonntag häufiger. Örtlich sind sogar Starkregen und Sturmmböen möglich.

Nordkreis

Von den teils deutlichen Nachtfrösten des Wochenanfangs wurde der Innenstadtbereich von Brilon so gerade verschont, denn in dieser Kuppenlage sank die Temperatur an unserer Wetterstation auf Tiefstwerte zwischen 1 und 0°C. In den Tälern, die die Stadt umgeben, und generell rund um das Ruhrtal lagen die Tiefstwerte meist bei -2 bis -3°C, teils ging es auch noch etwas weiter in den Keller.

Mit den dichteren Wolken, die auch den heutigen Freitag bestimmen, ist es mit dem Frost aber vorbei und zudem klettern die Tagestemperaturen bis über 15°C hinaus. Am Wochenende wird aus diesem Frühlingsgefühl dann durchaus ein Sommergefühl, denn bei viel Sonnenschein wird die 20°C-Marke recht verbreitet knapp überschritten.

Am Samstag werden erst vereinzelt, am Sonntag sind dann fast überall Schauer und Gewitter zu erwarten. Örtlich sind diese auch sehr kräftig und können Starkregen mit Unwetterpotential bringen.

Trend: In der kommenden Woche geht das Sauerländer Wetter leicht wechselhaft weiter. Neben Sonne und Wolken bilden sich einige Schauer. Die Temperaturen sind maitypisch. Mehr unter www.wetter-sauerland.de.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben