Ukraine

Spendenaktion in Brilon: Bankdrücken für den guten Zweck

| Lesedauer: 2 Minuten
Steve Brenke eröffnete vor einem Jahr mit dem HSK Performance Center sein eigenes Fitnessstudio in Brilon. Jetzt startet er eine Wohltätigkeitsaktion.

Steve Brenke eröffnete vor einem Jahr mit dem HSK Performance Center sein eigenes Fitnessstudio in Brilon. Jetzt startet er eine Wohltätigkeitsaktion.

Foto: Kevin Kretzler

Brilon.  Steve Brenke feiert mit seinem Fitnessstudio in Brilon einjähriges Bestehen. Mit einem Wettkampf möchte er Spenden für Ukrainer sammeln.

Wer sich sportlich betätigt, hilft damit am meisten sich selbst. Der Körper bleibt fit und das Training bietet vielleicht eine willkommene Ablenkung zum Alltag. Wenn das alles noch in einem Wettbewerbsrahmen passiert, dann profitieren natürlich auch andere davon. Das soll auch am 19. Juni in Brilon der Fall sein, wenn Steve Brenke einjähriges Bestehen seines HSK Performance Centers feiert. Da sollen die sportlichen Höchstleistungen Menschen in der Ukraine helfen, die auf jede mögliche Unterstützung angewiesen sind.

Lesen Sie auch: Brilon: Politiker im HSK winken neue Taxipreise durch

„Eine Kundin sagte mir, dass ein Bekannter von ihr öfter in die Ukraine fährt, um dort Sachen abzugeben. Proteinriegel seien sehr gefragt und ob ich da nicht günstiger dran käme“, erklärt Brenke die Ausgangslage. Mit Bargeld ließe sich aber noch flexibler arbeiten und so entstand die Idee einen Wettkampf für den wohltätigen Zweck zu initiieren.

Wettkampf im Fitnessstudio für den guten Zweck

Gegen eine Startgebühr von zehn Euro, die eins zu eins gespendet werden soll, können sich Mitglieder und Nichtmitglieder in bis zu drei Kategorien miteinander messen: Bankdrücken, Kniebeugen und im Kreuzheben. Wer in der jeweiligen Sparte in Relation zum eigenen Körpergewicht mehr drücken, heben und Co. kann, ist Sieger. Frauen und Männer treten dabei getrennt voneinander an. Brenke wird den finalen Spendenbetrag bezuschussen.

Lesen Sie auch:Prostitution im HSK – So schwer ist es für Sexarbeiterinnen

„Jeder hat seine eigene Spitzendisziplin und entscheidet daher, wo er oder sie antreten möchte. Als weiteren Anreiz wartet auf die Sieger ein Gutschein des örtlichen Einzelhandels oder der Gastronomie. Es gibt immer Leute denen es schlechter geht und so können wir etwas positives bewirken.“

Lesen Sie auch: Hochsauerlandkreis: Was wurde aus der Pandemie gelernt?

Der Tag der offenen Türe an dem die Veranstaltung stattfindet, beginnt um 10 Uhr und endet um 18 Uhr. Wer an dem Wohltätigkeits-Wettbewerb teilnehmen möchte, kann spontan vorbeikommen, eine vorherige Anmeldung ist aber erwünscht. Entweder per Mail an sb@hsk.fitness oder per WhatsApp an 0160/90 28 58 12

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altkreis Brilon

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER