Ulla Schmidt vom Maria Hilf begeistert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Brilon. Die Bundestagsvizepräsidentin und langjährige Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt hat auf Einladung der Briloner SPD-Fraktion gemeinsam mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese das Briloner Krankenhaus besucht.

Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Christof Bartsch informierte Geschäftsführer Ludger Weber über aktuelle Entwicklungen und die Strategien des Hauses mit den Schwerpunkten der Entwicklungsfelder im Bereich Kardiologie und Geriatrie. Im Anschluss referierte Reimund Siebers, Leiter des Bereiches Unternehmensentwicklung, über den hohen Spezialisierungsgrad des Krankenhauses. Weiteres Thema waren die vielfältigen Ansätze der Gesundheitsversorgung durch Nutzung telemedizinischer Möglichkeiten, die Ansiedlung der gerontopsychiatrischen Tagesklinik des LWL auf dem Gelände des Krankenhauses und die Probleme, die sich vor dem Hintergrund neuer Gesetzgebung insbesondere bei der Versorgung der Menschen in eher ländlich strukturierten Regionen ergeben.

Duales Pflege-Studium exklusiv

Andreas Engel, Leiter der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Briloner Krankenhaus, informierte über die laufende Umsetzung der neuen Studienmöglichkeiten im Bereich Duales Pflege-Studium als exklusiver Standort der Fachhochschule Münster in Brilon sowie über das Projekt, Flüchtlinge in die Pflegeausbildung zu integrieren.

Als Insiderin des Gesundheitswesens zeigte sich Ulla Schmidt beeindruckt vom Angebot und von der Aufstellung des Hauses, den zukunftsweisenden Strategien und insbesondere von der umfassenden fachübergreifenden Zusammenarbeit bei der Behandlung der Patienten.

Am Nachmittag standen dagegen Informationen zum Stand des Bundesteilhabegesetzes im Vordergrund der Diskussion.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben