Unfall

Unfall: B236 ist zwischen Winterberg und Züschen wieder frei

Die Polizei sperrt die B236 zwischen Winterberg und Züschen auf Höhe der Daubermühle.

Die Polizei sperrt die B236 zwischen Winterberg und Züschen auf Höhe der Daubermühle.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Winterberg.  Nach einem Verkehrsunfall sperrte die Polizei die B236 zwischen Winterberg und Züschen. Ein Motorradfahrer prallte gegen eine Leitplanke.

Aufgrund eines Verkehrsunfalles unter Beteiligung eines Motorradfahrers, sperrte die Polizei die B236 zwischen Winterbergund Züschenkomplett. Der Unfallort befand sich auf Höhe der Daubermühle.

Nach Angaben der Polizeileitstelle war ein 33-jähriger Kradfahrer von Winterberg Richtung Züschen unterwegs und überholte vor einer Rechtskurve einen Pkw. Beim wieder einscheren hat er dann aber aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Motorrad verloren und wurde in der Kurve hinausgetragen auf die Gegenfahrbahn, wo er gegen die Leitplanke prallte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Laut Leitstelle schwebt er allerdings nicht in Lebensgefahr und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Straßensperre wurde gegen kurz vor 18 Uhr aufgehoben.

Erst in der vergangenen Woche ereignete sich auf der gleichen Strecke ein schwerer Unfall. Ein Autofahrer aus Winterberg war frontal gegen den Auflieger eines entgegenkommenden Lastwagens gefahren und wurde in der Folge eingeklemmt. Mit einem Hubschrauber musste der 57-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altkreis Brilon

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben