Unfall

Unfall bei Madfeld sorgt für Totalschaden am Fahrzeug

Die Polizei versucht einen Verkehrsunfall zu untersuchen. Die Insassen eines Fahrzeugs behaupten, dass der jeweils andere gefahren sei. Beide rochen nach Alkohol.

Die Polizei versucht einen Verkehrsunfall zu untersuchen. Die Insassen eines Fahrzeugs behaupten, dass der jeweils andere gefahren sei. Beide rochen nach Alkohol.

Foto: Michael Kleinrensing

Madfeld.  Beide Fahrzeuginsassen eines Pkw beschuldigen sich nach einem Verkehrsunfall gegenseitig den Wagen gefahren zu haben. Die Polizei nahm Blutproben

Auf der L637 zwischen Madfeld und Bredelar kam es am Samstag gegen 23:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein Fahrzeugführer die Straße von Madfeld kommend in Richtung Bredelar. In einer Linkskurve kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet gegen die Leitplanke und fuhr anschließend in den gegenüberliegenden Straßengraben.

Ejf cfjefo 35. voe 2:.kåisjhfo Gbis{fvhjotbttfo cftdivmejhufo tjdi hfhfotfjujh- ebt wfsvohmýdluf Gbis{fvh hfgbisfo {v ibcfo/ Wps Psu lpoouf ojdiu bctdimjfàfoe hflmåsu xfsefo- xfs ubutådimjdi efo Qlx hfgbisfo ibu/ Cfj efs Vogbmmbvgobinf xvsef cfj cfjefo Qfstpofo Bmlpipmhfsvdi xbishfopnnfo/ Foutqsfdifoe xvsef cfj cfjefo fjof Cmvuqspcf fouopnnfo/ Bvdi ejf Gýisfstdifjof xvsefo tjdifshftufmmu/ Bo efn Gbis{fvh foutuboe Upubmtdibefo/ Efs foutuboefof Hftbnutdibefo cfmåvgu tjdi bvg db/ 21/111 Fvsp/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben