Unglück

Herrlohtunnel und B236 in Winterberg nach Unfall wieder frei

Bei einem Verkehrsunfall in Winterberg musste die Feuerwehr eine Person aus ihrem Wagen befreien

Bei einem Verkehrsunfall in Winterberg musste die Feuerwehr eine Person aus ihrem Wagen befreien

Foto: Rita Maurer

Winterberg.   Bei einem Unfall mit drei beteiligten Autos in Winterberg sind mehrere Menschen verletzt worden. Der Herrlohtunnel war über eine Stunde gesperrt.

Schwerer Unfall in Winterberg: Mehrere Rettungswagen und die Polizei waren am Mittwochmittag an der B 236 im Einsatz. Da der Herrlohtunnel für die Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweise gesperrt werden musste, kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Bei dem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen wurden mehrere Menschen verletzt – darunter ein schwer.

Eine Person wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Die Feuerwehr schnitt dafür das Dach des Wagens auf. Drei Rettungswagen waren vor Ort.

Straße nach etwas mehr als einer Stunde wieder frei

Der Herrlohtunnel am gemeinsamen Abschnitts der Bundesstraßen 236 und 480 unterhalb der Sprungschanze in Winterberg war seit 14.55 Uhr gesperrt. Die Polizei teilte per Twitter mit, dass die Straße gegen 16 Uhr wieder freigegeben werden kann.

Der Unfall war um kurz vor 15 Uhr gemeldet worden.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben