Bauarbeiten

Vollsperrung der Madfelder Straße in Marsberg

Autofahrer müssen auf der B7 demnächst einen Umweg in Kauf nehmen.

Autofahrer müssen auf der B7 demnächst einen Umweg in Kauf nehmen.

Foto: WP

Marsberg.   Ein Teil der B7 (Madfelder Straße) wird ab Dienstag, 22. Mai, für drei Wochen komplett gesperrt. Autofahrer müssen Umleitungen in Kauf nehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In den nächsten drei Wochen kommt es zu Verkehrsbehinderungen in Marsberg. Grund ist die Erneuerung der Fahrbahn im Verlauf der B7 (Madfelder Straße), die am Dienstag, 22. Mai, beginnt.

Die Arbeiten umfassen die Sanierung des 1000 Meter langen Abschnitts zwischen den Einmündungen K62 (Mühlenweg) und L637 (Bredelarer Straße). Die B7 muss wegen der Arbeits- und der Verkehrssicherheit laut Straßen NRW komplett gesperrt werden, da sie an dieser Stelle eine geringe Fahrbahnbreite hat.

So verlaufen die Umleitungsstrecken

Während der Vollsperrung wird eine Umleitung ausgewiesen. Sie verläuft in Richtung Brilon über Beringhausen, Messinghausen und Hoppecke im Verlauf der L 870 und in Gegenrichtung über die K 62 und L 870 nach Bredelar. Im Zuge der
K 62 wird für die Bauzeit eine Einbahnstraßenregelung von der B 7 Richtung L 870 eingerichtet.

2017 wurde mit der Instandsetzung der Straße auf einer Länge von 3,3 Kilometern vom Abzweig der K 62 (Mühlenweg) bis zum Ortseingang Bredelar begonnen. Wegen des Wetters sei die Erneuerung des letzten Abschnitts nicht durchgeführt worden. Für den Erhalt des Bundesstraßennetzes werden insgesamt 1,78 Millionen Euro investiert.

Folgen Sie der Westfalenpost im Altkreis Brilon auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik