Vortragsreihe übers Sterben und den Tod

Brilon.  Dem Leben aber auch dem Sterben und Tod ein Forum in der Öffentlichkeit zu geben, auch dafür engagieren sich Mitglieder des Hospizvereins Brilon. Im Mai bieten sie eine neue Vortragsreihe an. Sie findet im Katholischen Pfarrzentrum Brilon statt. Beginn ist um 19 Uhr.
23. Mai: Auftakt ist am Montag, 23. Mai, mit dem Thema „Begleitung eines Sterbenden: eine Bereicherung oder eine Herausforderung?“ Referent ist Erich Schlotmann, Dozent für Integrative Medizin aus Paderborn.
31. Mai: Am Dienstag, 31. Mai, wird der Arzt Dr. Matthias Thöns über seine Erfahrungen über „Sterben aus Sicht eines Palliativmediziners“ berichten.
8. Juni: Der dritte Vortrag findet am Mittwoch, 8. Juni, statt. Unter dem Titel „Das Unbegreifliche begreifbar machen“ wird Dieter Sauerbier vom gleichnamigen Bestattungshaus aus Büren sprechen.

Bei allen Vorträgen laden die Experten und ehrenamtlichen Mitarbeiter des Hospizvereins Brilon die Besucher zum Austausch und zur Diskussion ein. Im Rahmen der Vortragsreihe geben sie auch Einblicke in ihre Arbeit. „Im Sommer bieten wir wieder einen neuen Qualifizierungskurs zum ehrenamtlichen Hospizbegleiter an“, sagt Evelyn Canisius vom Hospizverein. Der Kurs ermöglicht den Teilnehmern, sich auf die anspruchsvolle Begleitung Schwerstkranker und Sterbender vorzubereiten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben