Terminverschiebung

Wegen Corona: Torsten Sträter verlegt Auftritt in Olsberg

| Lesedauer: 2 Minuten
Torsten Sträter muss seinen Auftritt in Olsberg verlegen.

Torsten Sträter muss seinen Auftritt in Olsberg verlegen.

Foto: Guido Schroeder Fotografie / GUIDO SCHROEDER FOTOGRAFIE

Olsberg.  Comedian Torsten Sträter sollte eigentlich am 30. Januar in Olsberg mit seinem neuen Programm gastieren. Coronabedingt wurde dieser verschoben:

Aufgrund der anhaltenden Pandemie-Situation hat sich die Produktion von Torsten Sträterdazu entschieden, die Termine auf 2023 zu verschieben. Dies betrifft auch die ausverkaufte Veranstaltung am 30.01.22 in der Konzerthalle Olsberg.

Lesen Sie auch: 22 Feuerwehrleute und sechs Fahrzeuge bei Brand in Bigge

Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit

In enger Abstimmung mit der Künstleragentur und allen Beteiligten konnte ein Ersatztermin für So. 11.12.2022 in der Olsberg Konzerthalle gefunden werden. Die bisher gekauften Eintrittskarten behalten auch für den neuen Termin ihre Gültigkeit. Torsten Sträter, der Mann mit der Mütze, richtet ein paar Worte an seine Fans: Guten Tag, Sträter hier. Mein drittes Programm. Titel: »Schnee, der auf Ceran fällt.«. Worum geht’s? Nun ja: Da sind epische Exkursionen über Moral und Verstand, wie immer einem strengen roten Faden folgend, eine angenehm kompakte Darreichungsform, an den Rändern verbrämt mit einigen wenigen Zwischenbemerkungen, am Ende eine zutiefst beseelende Botschaft und Punkt 22:00 fällt mir das Mikrofon aus der Hand…

Lesen Sie auch:Arzt aus dem Sauerland alarmiert: „Die Omikron-Wand ist da!“

Sträter richtet sich an Besucher

QUATSCH. Kommen Sie, ernsthaft jetzt. Wollen Sie das wirklich schon vorher wissen? Doch wohl nicht. Das Leben folgt ohnehin schon strengen Regeln, immer will wer was, man kommt zu nichts, man gönnt sich kaum was - also ist es ja wohl das MINDESTE, mal einen Abend locker zu lassen. Und das machen wir zwei Hübschen. Sie und ich. Sie wissen doch, wie das bei mir läuft: Ich bringe ganz ganz frische Geschichten mit, nichts, was Sie vorab schon aus dem TV kennen, und zwischendurch erzähle ich Ihnen, was sonst noch war. Eine Führung durch die ganze Welt der Idiotie, die Einsicht, dass nichts menschlicher ist als das Missgeschick, seltsame Berichte vom Rand der schiefen Ebene, dann ergänze ich den Abend noch mit Schilderungen, die ich mir auf gar keinen Fall verkneifen kann, mache den Sack zum Ende hin mit einer sehr guten Geschichte zu, und wenn Sie dann noch können, hagelts Zugaben. Ein seriöses Konzept. Und ich gelobe, es sehr lustig zu gestalten. Und mich so gut zu amüsieren wie Sie. Klingt erstmal ein bisschen krude. Wird aber verhältnismäßig überwältigend. Beste Grüße, Torsten Sträter

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altkreis Brilon

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben