Advent

Weihnachtsmarkt in Marsberg mit alternativem Lichterfest

| Lesedauer: 3 Minuten
Groß ist auch das kunsthandwerkliche Angebot auf dem Weihnachtsmarkt in Marsberg

Groß ist auch das kunsthandwerkliche Angebot auf dem Weihnachtsmarkt in Marsberg

Foto: Annette Dülme

Marsberg.  Drei Tage verspricht das adventliche Hüttendorf im Schatten der Propsteikirche in Marsberg wieder Weihnachtszauber jeglicher Art

Der erste Schnee hat schon mal verhalten erste vorweihnachtliche Stimmung aufkommen lassen. Dafür sorgt auch wieder das adventliche Hüttendorf auf dem Kirchplatz. Auch wenn in diesem Jahr nicht, wie berichtet, der Bilsteinturm als riesige Adventskerze mit dem Lichterfest im Rahmen des Weihnachtsmarktes zum Leuchten gebracht wird. Um Energie zu sparen, verzichten der Gewerbeverein Marsberg und die Stadt auf die Verhüllung.

Lesen Sie auch: Marsberg: Kinderärztin erklärt, wann sie Kinder impfen würde

Ab Freitag, 25. November, bis zum verkaufsoffenen Sonntag, 27. November, locken die weihnachtlich geschmückten Hütten wieder zu einem Bummel durch die Gassen des Weihnachtsmarktes. Im Angebot ist wieder alles, was man mit der Adventszeit verbindet: Selbstgestricktes und Genähtes, Holzarbeiten, Alpaka-Wolle und daraus Hergestelltes, Papierarbeiten, Geschenkartikel und Dekoration sind ebenso zu haben wie Hausmacherwurst und -schinken, Plätzchen und Süßwaren.

Für das leibliche Wohl bleiben auch keine lukullischen Wünsche offen, von der Bratwurst bis zum Kaiserschmarrn und frischem Brot aus dem Holzofen. Während sich die Eltern an einem Glühwein Herz und Hände erwärmen, steht für die Kinder wie gewohnt ein Karussell bereit.

Auch wenn dieses Jahr mit dem Lichterfest am Samstag nicht in feierlicher Form die Bilsteinturm-Adventskerze zum Leuchten gebracht wird, so soll es doch ein Lichterfest in alternativer Form geben. Fackeln werden den Weihnachtsmarkt in ein stimmungsvolles Licht tauchen. Gegen 18.15 Uhr werden der Vorsitzende des Gewerbevereins Marsberg, David Wegener, Bürgermeister Thomas Schröder und Pfarrer Markus Pape auf der Weihnachtsmarkt-Bühne zum Lichterfest sprechen. Die Besucher bekommen extralange Wunderkerzen, die sie dann möglichst alle gemeinsam anzünden sollen, um mit dem etwas anderen Lichterfest den Advent einzuläuten. Anschließend spielt dort von 19 Uhr bis 22 Uhr die Band Colour the sky.

Weihnachtsmarktbühne

Auch auf der Weihnachtsmarktbühne gibt es an allen drei Weihnachtsmarkttagen wieder ein buntes Programm. Am Freitag, 25. November, beginnt es um 14.30 Uhr. Kinder aus dem Familienzentrum Rennufer, Casa Magnus, die KiTa Haus Bethlehem Westheim und die Schule am Burghof haben dort bis 17 Uhr ihre großen Auftritte. Ab 19 Uhr unterhalten Ingaa und Band die Gäste.

Lesen Sie auch: Termin geplatzt: Wann kommt Woolworth endlich nach Marsberg?

Am Samstag, 28. November, beginnt das Bühnenprogramm um 15.30 Uhr mit Zumba-Vorführungen und Vorführungen der DRK Kindertagesstätte Obermarsberg.

Am Sonntag, 27. November, treten ab 14 Uhr die Kinder des Familienzentrum Jona-Kindergarten auf, danach die Tanzschule Stepby-step, ab 16 Uhr die VHS-Kids und ab 17 Uhr der Musikverein Marsberg. Ab 15 Uhr schaut auch wieder der Nikolaus vorbei. Für die kleinen Weihnachtsmarktbesucher hat er wieder kleine Geschenke dabei.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altkreis Brilon