Bahnhof

Am Bahnhof Brilon Wald bekommen Reisende nasse Füße

Die Bahnunterführung am Bahnhof in Brilon Wald ist überflutet.

Die Bahnunterführung am Bahnhof in Brilon Wald ist überflutet.

Foto: Joachim Aue

Brilon Wald.   In der Fußgängerunterführung am Bahnhof Brilon Wald steht das Wasser Zentimeter hoch. Eine Pumpe sei defekt, das Problem sei bekannt so die Bahn.

Zug-Reisende müssen im sauerländischen Brilon-Wald derzeit durch Wasser in einer Unterführung waten. Bahnreisende ärgern sich. Bei der Bahn ist das Problem bekannt.

Bahnreisender: Musste mir neue Socken kaufen

Richtig nasse Füße bekamen am Wochenende und am Montag Zugreisende, die am Bahnhof in Brilon Wald durch die Unterführung mussten. Einer von ihnen ist Jörg Rostek, der gegen 8.30 Uhr unterwegs war. Er erzählt: „Es waren auch noch andere Fahrgäste dort. Sie alle bekamen nasse Füße, denn das Wasser war ein paar Zentimeter hoch. Es war für alle Beteiligten sehr unangenehm und ich musste mir anschließend neue Socken kaufen.“

Feuerwehr rückte bereits am Wochenende an

Bereits am Sonntagnachmittag hatte die Löschgruppe Hoppecke die Fußgängerunterführung schon einmal leergepumpt. Die Nachfrage der WP ergab, dass das Problem bei der Bahn offenbar bekannt ist. Problem sei, so ein Bahnsprecher, dass Grundwasser in die Unterführung drückt. Die aktuellen Regenfälle seien also nicht die Ursache. Am Bahnhof sei dauerhaft eine Pumpe im Einsatz. Aber, so der Sprecher weiter, leider sei das Gerät zurzeit defekt. Wie schnell eine Lösung gefunden werde, konnte er am Montag nicht sagen.

Mehrere Feuerwehreinsätze rund um Brilon

Die Feuerwehr Brilon hatte am Sonntag gleich mehrere Überflutungs-Einsätze. Neben der Bahn-Unterführung gab es in Brilon Wald auch im Kirchweg und in der Korbacher Straße und in Scharfenberg (Möhnetal) Straßenüberflutungen und in Rixen rückte die Feuerwehr wegen eines Kellers aus. Pressesprecher Marc Heines erklärte, dass mit Blättern und Astwerk verstopfte Abflüsse zu den Vorfällen geführt hätten.

Feuchte Luftmassen

Die Feuerwehr hatte am Sonntag getwittert: „Sieht eigentlich nur nach Nieselregen aus. Es sind aber scheinbar schon ein paar Liter Regen zusammen gekommen.“ Das bestätigt auch ein Eintrag des Sauerland-Wetter-Internet-Portals, das sich auf die Unwetterzentrale bezieht: „Über das gesamte Wochenende strömten recht milde und vor allem feuchte Luftmassen an die Nordseite des Rothaargebirges und so kamen zwischen Brilon und Willingen rund 50 Liter Regen zusammen.“ Weitere ausgiebige Niederschläge sollen folgen. Und: „Dazu wird es deutlich kälter und bis zum Mittwoch kann sich bis in mittlere Lagen eine Schneedecke bilden.“

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben