Skifahren

Winterberg: Diese neun Lifte laufen in der Wintersport-Arena

Skifahren ist am Mittwoch an elf Anlagen möglich.

Skifahren ist am Mittwoch an elf Anlagen möglich.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Winterberg/Willingen.  Die Zeichen stehen am Mittwoch noch eher auf Frühling. Aber schon zum Wochenende könnten sich die Wintersportbedingungen verbessern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wo bleibt der Winter? Momentan müssen sich die Wintersport-Fans mit einem kleinen Angebot begnügen. Lediglich neun Lifte laufen rund um den Kahlen Asten. Und das sind

Winterberg-Altastenberg (20 cm Maschinenschnee, hier läuft das Förderband)

Winterberg-Ruhrquelle (15 cm Maschinenschnee, hier ist derzeit auch nur das Förderband für Rodler in Betrieb)

Winterberg-Skiliftkarussell (20 cm Maschinenschnee, hier laufen sieben Lifte, davon vier Sessellift, konkret sind das Poppenberg, Büre-Herrloh, Rauher Busch und Kleine Büre) sowie drei Förderbänder (am Schnewittchenhaus und Poppenberg 10a und 10b).

Regen ist abgezogen

Wenigstens ist der Regen vorerst aus dem Sauerland abgezogen, und der Mittwoch präsentiert sich sehr mild, dabei aber weitgehend trocken. Auch der Donnerstag bringt meist freundliches Wetter. Zum Wochenende gehen die Temperaturen in der Region deutlich zurück, ein wenig Schnee ist möglich. „Wir sind optimistisch, dass in der Nacht zu Montag wieder Schnee produziert werden kann und sich die Wintersportbedingungen weiter verbessern“, sagt Susanne Schulten von der Wintersportarena.

„Brot-und-Butter-Monat“

Der Brot- und Buttermonat im Liftbetrieb ist letztendlich der Februar mit Krokusferien und Karneval. Und bis dahin sind es ja noch einige Wochen. Ganz gleich ob Schnee liegt oder nicht. Bei der Winterwanderwoche in der Ferienregion Winterberg mit Hallenberg vom 16. bis 19. Januar gibt es ein rundum spannendes Programm.

Zum Beispiel eine Wanderung unter dem Motto „Land, Leute, Vieh“, eine Fackelwanderung zur Kapelle „Am Hackelberg“ in Züschen inklusive Glühwein, Winterwandern von Züschen nach Hallenberg unter dem Thema „Wir lernen unsere Nachbarn kennen“, Schneeschuhwandern“ und Winterwandern auf der Hochheide.

Anreise

Die Straßen sind frei von Schnee. Mit Staus ist nicht zu rechnen. Das Skigebiet Willingen hat sein Angebot seit Montag vorübergehend eingestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben