Tourismus

Winterberger erzählen in Kurzvideos von der Liebe zur Region

Anette und Joachim Wahle vom Filmtheater Winterbergerzählen in einem von acht neuen Videos, was die Region für sie lebens- und liebenswert macht. Foto:WTW

Anette und Joachim Wahle vom Filmtheater Winterbergerzählen in einem von acht neuen Videos, was die Region für sie lebens- und liebenswert macht. Foto:WTW

Winterberg.   Acht neue Folgen umfasst die mittlerweile dritte Staffel der Videoreihe. Die bisherigen Videos wurden über 27.000 Minuten angesehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In kurzen Videos mit dem Hashtag #meinWTBG (Abkürzung für Winterberg) erzählen Einheimische und Zugezogene, was die Region für sie lebens- und liebenswert macht. Jetzt ist die dritte Staffel abgedreht und geht nach und nach online. Alle zwei Wochen wird jetzt ein weiteres von insgesamt acht neuen Videos veröffentlicht.

Die kurzen Filme sollen laut Winterberg Touristik und Wirtschaft (WTW) den Einheimischen Freude bereiten und den Gästen ein Heimatgefühl vermitteln. Zum Auftakt schildern die Geschwister Ina Haas und Daniel Braun vom Hotel Hessenhof ihre besondere Beziehung zur Stadt und zu ihrem Beruf. Dass sie einmal das traditionsreiche Hotel gemeinsam neu erfinden mit ihren Eltern, hätten sie vor ein paar Jahren nicht zu träumen gewagt. Nach beruflichen Stationen auf See und in Australien sitzen sie jetzt im Video gemeinsam am Tisch und schildern begeistert ihre Ideen für das Familienunternehmen.

Filmtheater Winterberg vorgestellt

Im zweiten Video kommen Anette und Joachim Wahle vom Filmtheater Winterberg zu Wort. Sie führen das Kino nun seit zwei Jahrzehnten, leben dafür und haben sich sogar bei einem Tanzabend im Foyer kennengelernt. Wie im Hotel Hessenhof hat auch das Filmtheater eine lange familiäre Tradition und Vorgeschichte, die 1929 in Duisburg begann. 1942 zog es den Großvater dann nach Winterberg, ein Jahr später eröffnete das Filmtheater.

Die Faszination Kino ist für das Ehepaar klar definiert. Es ist das Gemeinschaftsgefühl, die Kommunikation der Menschen untereinander und das Erlebnis, gemeinsam einen guten Film im Kino zu schauen, dass das Gesamtpaket ausmacht. Und es sind der Idealismus und der Mut, in innovative Technik zu investieren, die Anette und Joachim Wahle so sympathisch und gleichzeitig erfolgreich machen.

Die weiteren Protagonisten

In weiteren Video-Botschaften der Staffel treten unter anderem Pferdewirt, Jurist und Gastronom Ralph Schmitz-Engemann sowie Daniela Wemhoff aus Altastenberg auf, die im Höhendorf seit 17 Jahren erfolgreich ein Sportartikelgeschäft mitsamt Skischule und Skiverleih führt.

Die bisherigen Staffeln wurden laut WTW bisher über 27.000 Minuten lang angeschaut. Die Videos werden auch über die Social-Media-Kanäle der Stadt ausgespielt und beworben. Zu sehen ist das erste Video auf www.meinwtbg.de.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben