Vergewaltigung

17-Jähriger vergewaltigt 18-Jährigen: Ermittlungen laufen

Im Falle einer Vergewaltigung in Arnsberg ermittelt die Polizei weiter.

Im Falle einer Vergewaltigung in Arnsberg ermittelt die Polizei weiter.

Foto: Andreas Bartel

Arnsberg.  Die Polizei Arnsberg ermittelt weiter in einem schlimmen Verdacht: 17-Jähriger soll 18-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand vergewaltigt haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei der Polizei im Hochsauerlandkreis laufen die Ermittlungen nach einer mutmaßlichen Vergewaltigung eines 18-Jährigen durch einen 17-Jährigen auf Hochtouren. "Es werden Befragungen geführt und Spuren ausgewertet", teilte Polizeisprecher Sebastian Held mit.

In der Nach von Samstag auf Sonntag soll ein 17 Jahre alter Afghane einen 18-Jährigen in einer Wohnung an der Niedereimerstraße mit einem spitzen Gegenstand bedroht und schließlich vergewaltigt haben. Wer der Eigentümer der Wohnung ist und in welchem Verhältnis Opfer und Täter zueinander stehen, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht sagen.

18-Jähriger kann seinen vermeintlichen Vergewaltiger genau beschreiben

Bereits kurz nach der Tat konnte der 18-Jährige den Polizisten seinen vermeintlichen Vergewaltiger so genau beschreiben, dass die Einsatzkräfte den Mann in der Nähe des Tatortes festnehmen konnten. Am Sonntag ordnete ein Haftrichter Untersuchungshaft an.

Der 18-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht und dort medizinisch versorgt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben