Zwei Verletzte

81-jähriger Briloner verursacht Unfall auf A 445 bei Neheim

Die Autobahnpolizei rückte zum Unfall an der A445 aus (hier ein Archivbild).

Die Autobahnpolizei rückte zum Unfall an der A445 aus (hier ein Archivbild).

Foto: Alex Talash

Neheim/Brilon.  Ein 81-jähriger Briloner verursachte am späten Sonntagnachmittag einen Unfall auf der Autobahn 445 bei Neheim. Zwei Menschen wurden verletzt.

Ein Autofahrer aus dem Sauerland verursachte am Sonntagnachmittag einen Unfall auf der A 445 zwischen Neheim und dem Autobahnkreuz Werl, der zu kurzzeitigen Sperrungen und Umleitungen führte. Der 81-jährige Mann aus Brilon war aus bislang ungeklärter Ursache kurz nach der Anschlussstelle Wickede mit seinem PKW der Marke Audi mit der Schutzplanke kollidiert und von dort zur Mittelplanke und zurück auf die Fahrbahn geschleudert worden. Dort kam der Wagen zum Stehen.

Insassen aus Brilon

Der Mann zog sich schwere Verletzungen zu und musste ebenso wie seine 83-jährige Beifahrerin – sie wohnt ebenfalls in Brilon – ins Krankenhaus eingeliefert werden. Vor Ort schlossen die Polizeibeamten eine Medikamentennutzung als Grund für den Unfall nicht aus. Die Polizei nahm eine Blutprobe und zog den Führerschein des Mannes ein.

10.000 Euro Schaden

Der Sachschaden des Alleinunfalls beträgt nach Schätzungen der Polizei rund 10.000 Euro. Die Autobahn musste an dieser Stelle für die Bergung komplett gesperrt werden. Der Rückstau in Richtung Neheim hielt sich dabei allerdings offenbar in Grenzen, weil der Verkehr über die Parallelspur über das Autobahnkreuz in alle Richtungen abgeleitet werden konnte.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben