Freibad Storchennest

Arnsberg: Freibad-Eröffnung jetzt erst Christi Himmelfahrt

So soll es bald wieder im Storchenest ausschauen.

So soll es bald wieder im Storchenest ausschauen.

Foto: Wolfgang Becker

Arnsberg.   Kneippverein wartet noch auf die Freigabe des Hygieneamtes und die Fertigstellung des Mehrgenerationenplatzes.

Auch wenn die Sanierungsarbeiten nahezu abgeschlossen sind, muss der Kneippverein Arnsberg die für den morgigen Samstag geplante Eröffnung des Freibades „Storchennest“ verschieben. Neuer Termin ist jetzt der Feiertag „Christi Himmelfahrt“ am 30. Mai.

Grund für diese Entscheidung: Die für die Aufnahme des Schwimmbetriebs erforderliche Freigabe des zuständigen Hygieneamtes wird erst am kommenden Donnerstag vorliegen.

Mehrgenerationenplatz ist noch nicht fertig

Und da auch die Stadt den im Eingangsbereich des Freibades geplanten Mehrgenerationenplatz noch nicht fertiggestellt hat, hat der Kneippverein als Betreiber des ehrenamtlich getragenen „Storchennests“ sich dafür entschieden, den Eröffnungstermin gleich bis auf den 30. Mai zu verschieben.

In der Hoffnung, dass dann auch der Mehrgenerationenplatz als zusätzliche Attraktion zur Verfügung stehen wird. Aber auch, weil angesichts der auf dem Freibad-Parkplatz befindlichen Baumaschinen dieser nicht optimal genutzt werden kann.

Im Kinderbecken fehlt noch die Isolierschicht

Abgeschlossen sind die Arbeiten am großen Becken und am Lehrschwimmbecken, im Kinderbecken muss dagegen noch die Isolierschicht aufgebracht werden. Was ebenfalls - so die Hoffnung - bis zum 30. Mai erledigt sein soll.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben