Polizei

Arnsberg/Sundern: Schlag gegen die lokale Drogenszene

Der Polizei geling ein Schlag gegen die lokale Drogenszene.

Der Polizei geling ein Schlag gegen die lokale Drogenszene.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Arnsberg/Sundern.  Bei den Durchsuchungen werden neben Drogen auch eine komplette Drogenküche sowie diverse Waffen entdeckt.

Schöner Erfolg für die Polizei im Kampf gegen die Drogenkriminalität: Am Donnerstagmorgen konnten in Arnsberg und Sundern insgesamt vier Personen festgenommen werden. Hintergrund waren Durchsuchungen von drei Wohnungen im Zusammenhang mit Drogenhandel.

Bereits seit mehreren Wochen liefen die Ermittlungen gegen einen 38-jährigen Mann, eine 44-jährige Frau und einen 30-jährigen Mann - alle drei aus dem Stadtgebiet Arnsberg - sowie einen 38-jährigen Mann aus Sundern. Am Donnerstag nun erfolgten die Dursuchungen.

Auch Drogenküche und verschiedene Waffen entdeckt

Insgesamt konnten die Ermittler dabei drei Kilogramm Amphetamin, 500 Gramm Marihuana, 120 Gramm MDMA (eine weit verbreitete Party-Droge) und Speichermedien sicherstellen. Zudem auch diverse Waffen. Alle Tatverdächtigen wurden festgenommen. In der Wohnung des 38-jährigen Arnsbergers wurde darüber hinaus eine Drogenküche entdeckt.

Die 44-Jährige, der 30-Jährige und der 38-jährige Sunderner wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der 38-Jährige dagegen wird im Laufe des heutigen Freitags, 16. Oktober, dem Haftrichter vorgeführt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben