Polizeimeldung

Arnsberger bei mutmaßlichem illegalen Straßenrennen verletzt

Symbolbild. 55-jähriger Fußgänger bei mutmaßlichem illegalen Straßenrennen schwer verletzt.

Symbolbild. 55-jähriger Fußgänger bei mutmaßlichem illegalen Straßenrennen schwer verletzt.

Foto: Carsten Rehder / dpa

Arnsberg.  Ein 55-jähriger Fußgänger ist Samstagabend in Arnsberg beim mutmaßlichen illegalen Straßenrennen verletzt worden, teilt die Polizei HSK mit.

Eine 18-jährige Arnsbergerin und ein 19-jähriger Arnsberger befuhren gestern Abend gegen 21 Uhr jeweils mit ihren Fahrzeugen hintereinander und mit überhöhter Geschwindigkeit den Feauxweg.

Lesen Sie auch <<<Achtung Autofahrer im HSK: Hier wird kommende Woche geblitzt>>>

Beim Einbiegen auf den dortigen Parkplatz verlor die 18-Jährige die Kontrolle über ihren Pkw und fuhr gegen einen 55 Jährigen Fußgänger, der sich mit mehreren Personen dort befand. Dieser wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht nicht. Da von einem illegalen Straßenrennen auszugehen war, wurden die Fahrzeuge sichergestellt und die Führerscheine beider Fahrzeugführer beschlagnahmt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Arnsberg