Digitalisierung

Arnsberger Liberale schlagen mobiles Stadtbüro vor

Horst Kloppsteck FDP Arnsberg

Horst Kloppsteck FDP Arnsberg

Foto: Torsten Koch / WP

Arnsberg.  Die Arnsberger FDP-Ratsfraktion setzt sich für ein mobiles Stadtbüro ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Stadtverwaltung hat entsprechend den gesetzlichen Verpflichtungen ein neues Serviceportal eingerichtet. Damit können eine Vielzahl von Verwaltungsvorgängen online erledigt werden. Neben der Vereinfachung für den Bürger fallen auch vielfältige Vorgänge in der Verwaltung weg. Dies betrifft zunächst insbesondere die Stadtbüros, die erheblich entlastet werden. Im Zuge der Haushaltsberatungen beantragt die FDP-Fraktion deshalb, ein neues Konzept für die Stadtbüros zu entwickeln, das dies berücksichtigt.

Im Zuge der Rathaussanierung und des neuen Raumfunktionsprogramms verlangt die FDP-Fraktion darüber hinaus, die Digitalisierung der „inneren“Verwaltungsabläufe mit dem Ziel von deutlichen Kosteneinsparungen voranzutreiben. Die sparsame Haushaltsführung setze die ständige Überprüfung von Einrichtungen und Prozessen voraus. Die zunehmende Digitalisierung erlaube erhebliche Vereinfachungen bei den Verwaltungsvorgängen. So entlastet das jetzt eingeführte Serviceportal insbesondere die Stadtbüros erheblich. „Das sollte schon im Doppelhaushalt 2020/21 für deutliche Einsparungen genutzt werden“, so die FDP.

Die Liberale schlagen als Alternative zu einer drastischen Reduzierung der Öffnungszeiten vor, ein mobiles Stadtbüro einzusetzen, dass alle Ortsteile zu festen Terminen erreichen könnte. In jedem Fall sollte das zukünftige Stadtbüro am Rathaus mit umfassenden Öffnungszeiten jederzeit erreichbar sein.

Bei der Rathaussanierung und der Erarbeitung des neuen Raumfunktionsprogramms sollen die Chancen der Digitalisierung umfassend zu nutzen, um besser und kostengünstiger zu arbeiten. „In keinem Fall sollte man in die neuen Büros mit den alten Abläufen einziehen, so FDP-Fraktionsvorsitzender Horst Kloppsteck.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben