Neheim. Die Auslosung steht: Zwölf Teams bewerben sich um den Titel „Arnsberger Eiskönige“. Turnier am 17. Dezember auf Neheimer Eisbahn.

Vorhang auf zur zweiten Auflage des Turniers um die Krone der „Arnsberger Eiskönige“. Am Donnerstag wurde die Auslosung für das Eisstockschießen-Turnier am Sonntag, 17. Dezember, ab 12.30 Uhr vorgenommen. Zwölf Teams aus dem Stadtgebiet bewerben sich um den Titel. Darunter ist auch der Minigolfclub MSK Neheim-Hüsten, der 2019 bei der letzten Auflage auf echtem Eis den Siegerpokal gewonnen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste: Da mit drei Bahnen geplant wird, erhalten alle Teams in diesem Jahr deutlich längere Spielzeiten als noch 2019. Jedes Team absolviert mindestens drei Spiele im System „Best of five“ (also auch mindestens drei „Sätze“ pro Spiel). Die Teams bestehen aus mindestens 5 und maximal zehn Mitspieler im Alter ab 16 Jahren.

Eiskönige 2019 wurden die Spieler des MSK Neheim-Hüsten.
Eiskönige 2019 wurden die Spieler des MSK Neheim-Hüsten. © WP | Martin Haselhorst

Der Modus ist schnell erklärt: Die zwölf Teams wurden drei Vierer-Gruppen zugelost, in denen nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ die Platzierung ausgespielt wird. Die beiden Gruppenbesten (Platz 1 und 2) ziehen direkt in das Viertelfinale des Turniers ein. Zwei weitere Viertelfinalplätze gehen an die beiden besten Gruppendritten (nach zunächst Punkten und dann Sätzen). Gewertet wird wie folgt: Für einen Sieg erhält ein Team einen Punkt sowie in der Unterwertung das Satzergebnis (z.B. 3:2 oder 3:1). Bei Punktgleichheit in der Tabelle entscheidet das Satzverhältnis und erst dann der direkte Vergleich.

Ab Viertelfinale geht es in die k.o.-Runde. Das heißt: Nur noch die Sieger kommen weiter und kämpfen dann über Viertel- und Halbfinale und Endspiel um den Titel „Arnsberger Eiskönige“. Ausgespielt werden die Plätze 1 bis 4. Auf die Besten warten Pokale und ein Sonderpreis.

Als Startgeld werden vor Ort 20 Euro pro Team erhoben (gerne werden auch höhere Spenden entgegengenommen). Sämtliche Erlöse des Turniers fließen einem sozialen und gemeinnützigen lokalen Zweck zu, der ausschließlich von der Siegermannschaft - also von den neuen „Arnsberger Eisköniginnen und -königen“ - bestimmt wird.

Gruppe A: KuSS Bierwein Bruchhausen, Strohdorf Club Neheim, Spazumis, CDU Neheim

Gruppe B: Arnsberger Rote Socken, KG Blau-Weiß Neheim, Thankgrim Denkmal Verein Hüsten, Westfalenpost Arnsberg

Gruppe C: Die Gossenhauer Wennigloh, MSK Neheim-Hüsten, Kegelclub 2012 Neheim, Stadtsportverband.

Viertelfinale: 1. Gruppe A - 2. Gruppe B (1); 1. Gruppe C - Besten Gruppendritten (2); 1. Gruppe B - 2. Gruppe C (3); 2. Gruppe A - Zweitbesten Gruppendritten (4).

Halbfinale: Sieger Viertelfinale 1 - Sieger Viertelfinale 2; Sieger Viertelfinale 3 - Sieger Viertelfinale 4.

Spiel um Platz 3: Verlierer Halbfinale 1 - Verlierer Halbfinale 2

Finale: Sieger Halbfinale 1 -Sieger Halbfinale 2