Protest

Auch Kita-Personal aus Arnsberg demonstriert in Düsseldorf

Für Kinderbetreuung die gesetzlichen Grundlagen zielgenauer verbessern. Dies ist ein Demo-Ziel heute in Düsseldorf

Für Kinderbetreuung die gesetzlichen Grundlagen zielgenauer verbessern. Dies ist ein Demo-Ziel heute in Düsseldorf

Foto: André Hirtz / Funke Foto Services

Arnsberg/Sundern.   Die geplante Revision des Kinderbildungsgesetzes treibt auch Kita-Personal aus Arnsberg auf die Straße. Die Demo ist am Donnerstag in Düsseldorf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch aus dem Hochsauerlandkreis nehmen zahlreiche Kita-Mitarbeiter am Donnerstag, 23. Mai, an Protesten gegen die geplante Revision des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) teil. Auch aus Arnsberg kommt ein Bus, besetzt mit Kita-Personal. Die Demo findet in Düsseldorf statt.

Zahlreiche Träger von Kindertagesstätten stellen an diesem Tag Beschäftigte frei, um ihren Protest gegen die Revision des KiBiz auf die Straße zu bringen. Das Bündnis „Mehr Große für die Kleinen“ rechnet mit mehreren Tausend Demonstrierenden. „Nach 12 Jahren KiBiZ-Erprobung ohne jede Evaluation in die Revision zu gehen und die bestehenden Probleme nicht anzupacken ist eine Ohrfeige für die Beschäftigten in den Kitas und eine Absage an gute frühkindliche Bildung in NRW“, erklärt Bündnis-Sprecher Thorsten Böning.

Es wird in Düsseldorf am Donnerstag um 13.30 Uhr zwei Kundgebungen mit anschließenden Demozügen zum zentralen Kundgebungsort im Rheinpark Golzheim geben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben