Unfall in Warstein

Beim Klettern stürzt Arnsberger acht Meter in die Tiefe

Foto: Ted Jones

Warstein/Arnsberg.   Ein 54-jähriger Arnsberger ist bei einem Unfall im Warsteiner Kletterpark „Am Hillenberg“ abgestürzt. Er verletzte sich schwer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 54-jähriger Mann aus dem Arnsberger Stadtgebiet stürzte am Donnerstagabend gegen 19.15 Uhr im nicht kommerziell genutzten Kletterpark „Am Hillenberg“, einem stillgelegten Steinbruch in Warstein, aus schätzungsweise acht Metern Höhe ab. Nach Angaben der Kreispolizei Soest war der Mann mit einigen Bekannten auf Klettertour. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 54-Jährige vermutlich vergessen eine Steigklemme zu schließen.

Der Kletterer konnte nach dem Sturz noch selbstständig aus der Böschung herausklettern. Es besteht keine Lebensgefahr. Der Arnsberger wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die B 55 wurde gegen 20.20 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden liegen zurzeit nicht vor, so die Polizei

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben