Konzert

Big Band der Bundeswehr spielt am Schloss Herdringen

Die Big Band der Bundeswehr spielt in Herdringen

Die Big Band der Bundeswehr spielt in Herdringen

Foto: Achim Benke / WP

Herdringen.   Vor der Kulisse des Herdringer Schlosses gibt die renommierte Big Band der Bundeswehr ein Open-Air-Konzert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist eins von jährlich etwa 25 Open-Air-Konzerten bundesweit, das die Big Band der Bundeswehr am kommenden Dienstag, 25. Juni, im Herdringer Jagdschloss geben wird. Es ist ein Benefizkonzert, das vom Musikverein (MV) Herdringen organisiert wird.

Schon im Jahr 2017 gastierten die 24 Musiker mit zwei Sängerinnen und einem Sänger unter Leitung von Oberstleutnant Timor Oliver Chadik in Herdringen. Doch das schlechte Wetter machte den Veranstaltern damals ein Strich durch die Rechnung und das Konzert musste abgebrochen werden.

Neustart

„Nun starten wir neu durch, und eine der erfolgreichsten Big Bands hat sich bereit erklärt – für die ganze Stadt Arnsberg und darüber hinaus – ein weiteres Open-Air-Konzert zu geben. Gespielt werden Klassiker aus Rock, Pop und Jazz. Da ist schon mächtig was los auf der Bühne“, betont Andreas Schulte, Mitorganisator und Musiker des MV.

Es ist ein reines „Stehkonzert“, es gibt also keine Sitzplätze oder Stehbiertische. Das Mitbringen von Rucksäcken, großen Taschen, Getränkeflaschen und Stühlen sollte vermieden werden (es gibt Einlasskontrollen).

Mit vier Spezialtrucks reisen die Techniker der Big Band an, um die rund 18 Meter breite, 12 Meter tiefe und zehn Meter hohe Bühne aufzubauen. Auf der Bühne wird eine zehn mal sechs Meter große LED-Bildschirm-Wand Orchester und Sänger noch mehr in Szene setzen.

„Es wird die Sommerparty vor traumhafter Kulisse im Innenhof des Jagdschlosses sein – und das bei freiem Eintritt“, so Schulte. Doch ein Wohltätigkeitskonzert lebt erst durch Spenden, die sozialen Einrichtungen oder Vereinen zu Gute kommen. Während der Veranstaltung wird es eine Hutsammlung geben. „Wir hoffen auf großzügige Spenden. Man sollte bedenken, was man normaler Weise an Eintritt für so ein grandioses Konzert bezahlt“, meint Schulte.

Der Erlös wird aufgeteilt und geht an die Hospizstiftung Arnsberg/Sundern, den Kindergarten und die Grundschule in Herdringen sowie an die Jugend des MV.

Für die Spendenempfänger kommt der finanzielle Beitrag wie gerufen. Die Hospiz-Stiftung möchte die Zimmer ihrer Gäste renovieren und benötigt es zur weiteren Ausbildung ihrer Ehrenamtlichen. Die Anschaffung eines Trinkwasserspenders ist beim Kindergarten favorisiert. Das möchte die Grundschule auch, aber zuerst steht die Vergrößerung der Bücherei auf dem Plan. Im Vorfeld wurden schon Spenden von Premiumpartnern und anderen Unternehmen zur Verfügung gestellt, um überhaupt so ein großes Open-Air-Konzert zu planen und zu bewerben.

Bürgermeister ist Schirmherr

Schirmherr der Veranstaltung ist Arnsbergs Bürgermeister Ralf Paul Bittner. „Er wird bei der Eröffnungsrede einen „flachen Blumenstrauß“ in die Spendenbox werfen“, so Tatjana Schefers vom Stadtmarketing.

Marketing-Chef der Volksbank Sauerland, Helmut Schulte, ergänzt: „Pro Zuschauer werden wir zusätzlich einen Beitrag von 50 Cent spenden.“ Der Veranstalter hofft, dass mindestens 4000 Besucher kommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben