Engagierter Christ

Bruchhausen: Arnold Müller erhält päpstlichen Orden

Lesedauer: 2 Minuten
Arnold Müller aus Bruchhausen wurde mit dem Orden „pro ecclesia et pontifice" ausgezeichnet.

Arnold Müller aus Bruchhausen wurde mit dem Orden „pro ecclesia et pontifice" ausgezeichnet.

Foto: Manfred Scholz

Bruchhausen.  Für sein langjähriges Engagement im kirchlichen Gremien und für seinen Einsatz in der Bruchhausener Gemeinde wurde Arnold Müller geehrt.

Im Rahmen eines feierlichen Dankgottesdienstes, musikalisch gestaltet durch Ulrich Prenger an der Orgel und dem GV Eintracht Bruchhhausen, wurde Arnold Müller für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement mit dem Orden „pro ecclesia et pontifice“ ausgezeichnet. Das Ehrenkreuz ist ein päpstliches Ehrenzeichen für besondere Verdienste um die Anliegen der Kirche und des Papstes.

In der Laudatio erinnerten Dechant Meiworm und Manfred Groll an die vielen Jahre, in denen Arnold Müller in den verschiedenen Gremien der Pfarrei, im Pfarrgemeinderat ( 24 Jahre, davon 20 Jahre als Vorsitzender) und Kirchenvorstand (6 Jahre), Verantwortung für die Belange der Gemeinde trug. In dieser Zeit steuerte er, im Jahr 2002 die Zusammenlegung von 3 Gemeinden zunächst zum Pastoralverbund Röhr-Ruhr und später, 2013, die Fusion mit dem Pastoralverbund Kloster Oelinghausen zur Großgemeinde St. Petri-Hüsten engagiert mit.

Kirchliches Leben in verschiedenster Weise geprägt

Arnold Müller hat dabei Kirche in verschiedenster Weise geprägt. Als Lektor, Kommunionhelfer, Kirchenchorsänger und Küster in St. Maria Magdalena Bruchhausen ist er seit Jahrzehnten aktiv. Darüber hinaus begleitete Müller junge Menschen zur Firmung und für die ältere Generation initiierte er einen Seniorenkreis und organisierte, mit Unterstützung der Ortscaritas, Karnevals- und Nikolausfeiern, Seniorenschützenfeste, gesellige Nachmittage und Ganztagesausflüge.

Bis heute hält er für die Senioren des Dorfes die Türen des Gemeindezentrums offen und lädt montags zum Klönen oder Kartenspielen ein. Eines seiner Herzensangelegenheiten war die Erhaltung der Rodentelgenkapelle, auf deren historischen und einzigartigen Wert er als Erster nicht müde wurde hinzuweisen und die, Dank der Initiative des Fördervereins Rodentelgen, jetzt wieder in neuem Glanz erstrahlt.

Herzlicher Dank aus der Kirchengemeinde

Als ein herzliches Dankeschön für diesen großartigen, unermüdlichen Einsatz durften Heinz Hecking und Petra Kuhlmann vom Gemeindeteam Bruchhausen auch die kunstvolle päpstliche Ehrenurkunde dem neuen Ordensträger überreichen. Beim anschließenden kleinen Empfang im Pfarrgarten bei strahlendem Sonnenschein gratulierten viele Vertreter von kirchlicher und politischer Gemeinde zur Ehrung und gaben ihrer Hoffnung Ausdruck, dass Arnold Müller noch lange engagiert Kirche und Gemeinde mitgestaltet.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Arnsberg

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben