Straßenverkehr

Bruchhausen: Fairness-Zone am Sportplatz eingerichtet

Die neue Fairness-Zone am Sportplatz in Bruchhausen.

Die neue Fairness-Zone am Sportplatz in Bruchhausen.

Foto: Privat

Bruchhausen.  Für die Sicherheit besonders der Radfahrer und Fußgänger wurde jetzt auf SPD-Antrag an Sportplatz Bruchhausen eine Fairness-Zone eingerichtet.

Auf Initiative des SPD Ortsvereins Bruchhausen hat die Stadt Arnsberg jetzt am Sportplatz in Bruchhausen eine Fairness-Zone für den Fuß-, Rad und Autoverkehr eingerichtet. Für die SPD ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung:

„An dieser Stelle gibt es den Ruhrtalradweg sowie den Fuß-, Auto- und Radverkehr zum Sportplatz und zur Tennishalle und zu den Tennisplätzen,“ so der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Tim Breuner.

Verkehr stößt oft an seine Belastungsgrenzen

Zu bestimmten Zeiten und Wetterlagen stoße der Verkehr in diesem Bereich an seine Belastungsgrenzen. „Genau an diesen Tagen soll der Schriftzug auf der Straße beziehungsweise dem Radweg das sonst übliche faire Miteinander in Erinnerung rufen“.

Auch SPD-Ratsmitglied Frank Neuhaus ist von dieser Maßnahme überzeugt: „Wenn Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer in einem so engen Bereich aufeinander treffen, ist besondere Rücksichtnahme erforderlich.“

Kostengünstiges Instrument schafft mehr Sicherheit

Wie in Neheim am stark frequentierten R-Café und in Oeventrop am Segelfluggelände bereits geschehen, habe sich auch am Bruchhausener Sportplatz die Einrichtung dieses kostengünstigen Instruments Fairness-Zone angeboten.

Der Bezirksausschuss Bruchhausen hatte den SPD-Antrag einstimmig unterstützt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben