Corona:

Corona: Höchster Anstieg an Erkrankten seit dem 5. Mai

Weitere Tests sind anberaumt.

Weitere Tests sind anberaumt.

Foto: Wolfgang Becker

Arnsberg/Sundern.  Das Kreisgesundheitsamt hat dieses Szenario erwartet, auch weil die Menschen wieder reisen.

Im Hochsauerlandkreis gibt es mit Stand von Donnerstag, 9. Juli, 14 Uhr, 26 Erkrankte, 603 Genesene und 17 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Die Zahl aller bestätigten Erkrankten beträgt damit nun 646 Personen.

Das ist ein Anstieg von 15 Erkrankten gegenüber dem Vortag und zugleich der höchste Anstieg seit dem 5. Mai.

Betroffen sind laut Kreisgesundheitsamt in Meschede von den jüngsten Infektionen Familien in Medebach, Hallenberg und Bestwig/Meschede mit zwei, fünf und neun Erkrankten. Für die Erkrankten und deren Kontaktpersonen wurde eine Quarantäne angeordnet. Weitere Testergebnisse stehen noch aus.

„Wir bitten deshalb, die Abstands- und Hygieneregeln nach wie vor zu beachten“

„Das Gesundheitsamt hat diese Szenarien erwartet. Sie sind nicht ungewöhnlich, da sich das öffentliche Leben ein wenig normalisiert und die Menschen auch wieder reisen“, beschreibt Dr. Klaus Schmidt als Arzt des Gesundheitsamtes die aktuelle Situation.

„Wir bitten deshalb, die Abstands- und Hygieneregeln nach wie vor zu beachten, um die Infektionszahlen möglichst niedrig zu halten.“ So heißt es weiter aus der Behörde.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben