Forum Wennigloh

Der neue Wennigloher Rundweg ist auch überregional gefragt

Immer für das Höhendorf im Einsatz: der Vorstand des Forum Wennigloh.

Foto: privat

Immer für das Höhendorf im Einsatz: der Vorstand des Forum Wennigloh.

Wennigloh.   Das „Forum Wennigloh“ rastet nicht, sondern plant auch im laufenden Jahr vielfältige Aktionen zur Dorfverschönerung

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der „Wennigloher Rundweg“ ist ein Erfolgsmodell: Dieses neue touristische Angebot erfreut sich großer Beliebtheit und wurde sogar in überregionale Wanderportalen als empfohlene Route aufgenommen.

Zudem soll der Weg in Kürze in einem neuen Wander-Booklet auf Kreisebene und in einer überregionalen Wander-App erscheinen. Dies teilte jetzt Uli Recha als Vorsitzender des Forums Wennigloh in der Jahreshauptversammlung des Vereins für Dorfentwicklung und Heimatpflege mit.

Schul-Vorplatz; Aufwertung ist ein Leuchtturm-Projekt

Das Leuchtturm-Projekt in 2017, so Recha, sei jedoch die Aufwertung des Vorplatzes der Alten Schule durch verschiedene Bauprojekte in Eigenleistung gewesen. Zudem habe man dort Gedenktafeln für die LehrerInnen Wenniglohs und eine Tafel für den während der Nazi-Herrschaft im Bergdorf tätigen Lehrer Hillebrand übergeben können.

„Diese Veranstaltung stieß auf eine große Resonanz - sowohl in der Wennigloher Bevölkerung als auch bei den Medien.“

Familienmitglieder dabei

Zudem hätten zahlreiche Mitglieder der Familie des Lehrers Hillebrand, der an der Ostfront gefallen ist, an der Einweihung teilgenommen.

Hans-Helmuth Wessel erläuterte anschließend im Kassenbericht, dass der 92 Mitglieder zählende Verein auch 2017 einen Überschuss habe erwirtschaften können. Und die Kassenlage sei solide.

Marcel Stiefermann ist neuer Jugendvertreter

Die Kassenprüfer Gisela Löwe und Willi Heymer bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung. Als Kassenprüfer für 2018 sind Manfred Foltis und Gisela Löwe.

Im Vorstand gab es lediglich eine Veränderung: Da Jugendvertreterin Malin Feldmann studienbedingt nicht mehr zur Verfügung steht, übernimmt nun Marcel Stiefermann.

Wennigloher Bücherzelle weckt Interesse in Mellen

Die Wennigloher Bücherzelle, so Recha, stoße ebenfalls auf überörtliches Interesse: Der Initiativkreises Balve-Mellen möchte eine solche einrichten, sich vorab aber in Wennigloh über die gemachten Erfahrungen informieren.

Klaus Blume regte an, auch Gedenktafeln für die ehemals in Wennigloh tätigen Geistlichen und Bürgermeister anzufertigen, Ortsheimatpfleger Hans Joachim Böhmer stellte die Planungen für einen Radrundweg rund um Wennigloh vor.

Schließlich warb Uli Recha für Unterstützung bei der Auswertung der Tagebücher des ehemaligen Wennigloher Lehrers Fabri, die dem Forum von dessen Verwandten leihweise zur Verfügung gestellt wurden.

Wolfgang Bunte Ansprechpartner für Fabri-Projekt

Fabri war von 1943 bis 1945 als Vertretung für den an die Front abkommandierten Lehrer Hillebrand in dem Bergdorf tätig. Wolfgang Bunte ist der Ansprechpartner für dieses Projekt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik