Twersbraken

Die kfd ruft - und die „Twersbraken“ treten in Oeventrop auf

Allein unter Frauen: „Twersbrake“ Jupp Sauerland mit dem Leitungsteam und dem Arbeitskreis „Geselliges“ der kfd Oeventrop.

Allein unter Frauen: „Twersbrake“ Jupp Sauerland mit dem Leitungsteam und dem Arbeitskreis „Geselliges“ der kfd Oeventrop.

Foto: Wolfgang Becker

Oeventrop.   Und das alles für einen guten Zweck. Der Kartenvorverkauf beginnt bereits am Montag, 3. Dezember.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Es hat bisher noch niemand den Mut gehabt, uns hier in Oeventrop zu engagieren.“ Sagt Jupp Sauerland alias Dieter Beckmann. Doch jetzt ist es passiert, die kfd Oeventrop hat Nägel mit Köpfen gemacht:

Die „Twersbraken“ treten am 24. Mai 2019 in der Schützenhalle auf und wollen dann einen ganz außergewöhnlichen Abend bieten. Und der Oeventroper Jupp Sauerland hat erstmals ein Heimspiel. Der Veranstaltungserlös fließt in einen karitativen Zweck.

„Ein Twersbraken-Konzert gehört einfach dazu“

Die Idee zu diesem Konzert mit der stets munteren Truppe aus dem Sauerland, sagt kfd-Vorsitzende Brigitte Weber, habe sie schon seit gut zwei Jahren im Kopf gehabt. Schließlich seien die Twersbraken aus Eversberg noch nie vor Ort aufgetreten.

Twersbraken kommen nach Oeventrop

Die "Twersbraken" kommen am 24. Mai 2019 in die Schützenhalle Oeventrop. Dabei hat Twersbrake Jupp Sauerland ein Heimspiel. Über das Konzert spricht kfd-Vorsitzende Brigitte Weber. Video: Achim Gieseke
Twersbraken kommen nach Oeventrop

„Und das, obwohl ihr Mitglied Dieter Beckmann in Oeventrop wohnt und ein Twersbraken-Konzert einfach zu einem echten Sauerländer Dorf wie Oeventrop dazu gehört.“

Die Gruppe sagt für den Konzertabend spontan zu

So hat sich das kfd-Leitungsteam mit dem kfd-Arbeitskreis „Geselliges“ zusammengetan und nach spontaner Zusage der Twersbraken einen Konzertabend auf die Beine gestellt.

Und wer die kfd der Ruhrdörfer kennt, der weiß, dass der Erlös derartiger Veranstaltungen stets einem guten Zweck zukommt. „Doch was wir unterstützen,“ so Weber, „darüber werden wir noch beraten.“

Das Platzangebot kann sogar noch ausgeweitet werden

Denn nun steht zunächst einmal der Twersbraken-Abend im Vordergrund. Die Schützenhalle als Veranstaltungsort ist bereits gebucht. 240 Plätze. „Wir haben aber die Option, das Platzangebot noch auszuweiten, ist die Nachfrage entsprechend groß,“ erklärt Maria Buchheister.

Garantiert sei schon jetzt aber eine „schöne Atmosphäre mit stimmungsvoll gedeckten Tischen,“ verrät Brigitte Weber. Dazu gebe es die passenden Sauerländer Getränke.

„Aber man ist dann vielleicht etwas nervöser“

Und Jupp Sauerland? Der ist hoch erfreut, endlich mal im Heimatort mit seiner Truppe aufzuschlagen. „Aber man ist dann vielleicht etwas nervöser, weil man sicher die meisten Leute im Publikum kennt, und vielleicht ist die eigene Erwartung größer als sonst.“

Die Twersbraken jedenfalls wollen alles geben, damit der Abend zu einem wirklich tollen Abend wird.

Mordsspaß auf der Bühne

„Schließlich haben wir auch selbst immer Mordsspaß auf der Bühne,“ sagt Jupp Sauerland. Und diesen Spaß wollen sie auch in der Oeventroper Schützenhalle rüberbringen.

Dabei werde vieles durchaus relativ spontan ins Programm eingefügt. „Zum Beispiel greifen wir typische Sauerländer Begriffe auf und machen daraus Lieder, die dann natürlich alle mit dem schönen Sauerland zu tun haben.“

„Wir als Sauerländer dürfen das“

Dabei nehmen die Twersbraken natürlich auch den einen oder anderen, das eine oder andere auf die Schüppe. „Das kommt gut an,“ weiß Jupp Sauerland aus Erfahrung, „denn wir als Sauerländer dürfen das, dem Sauerländer einmal den Spiegel vorhalten.“ Aber im Grunde feierten die Twersbraken das Sauerland so richtig ab. „Das mögen die Menschen, weil es noch keiner gemacht hat.“

Der Kartenvorverkauf beginnt am 3. Dezember. Ziemlich früh. „Das haben wir bewusst so gelegt,“ erklärt Brigitte Weber, „weil wir hoffen, dass so mancher eine Eintrittskarte als Weihnachtsgeschenk erwirbt.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben