Polizei

Einbrecher sind in Arnsberg und Moosfelde unterwegs

In beiden Fällen scheitern der oder die Täter am Aufhebeln einer Tür.

In beiden Fällen scheitern der oder die Täter am Aufhebeln einer Tür.

Foto: Silas Stein / dpa

Arnsberg/Moosfelde.  Ein Pfarrbüro und ein Kindergarten sind das Ziel von Einbrechern. An einem Tatort können Zeugen noch einen Täter flüchten sehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Einbruchsversuche sind in Arnsberg und Moosfelde gescheitert. Am Sonntag zwischen 9.45 und 9.55 Uhr versuchte ein Unbekannter in das Pfarrbüro in der Piusstraße in Arnsberg einzubrechen. Der Täter scheiterte beim Versuch die Eingangstür aufzuhebeln.

Anschließend wurde der Mann von einem Zeugen im rückwärtigen Bereich des Hauses gesehen. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, circa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank, dunkle Haare, dunkelblaue Kappe, dunkelblaue Jacke, graue Jeans.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

An den Türen eines Kindergartens an der Ahornstraße in Moosfelde scheiterten unbekannte Einbrecher bereits in der Nacht zum Donnerstag. Die Täter versuchten zwei Türen aufzuhebeln. Ohne in das Gebäude einzudringen flüchteten sie jedoch vom Tatort. Hinweise zu beiden Fällen nimmt die Polizei unter 02932 - 90 200 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben