Feuerwehr

Feuerwehr rückt zu Bränden in Arnsberg und Hüsten aus

Die Feuerwehr kontrolliert das Dach eines Wohnhauses auf dem Schreppenberg.

Die Feuerwehr kontrolliert das Dach eines Wohnhauses auf dem Schreppenberg.

Foto: Wolfgang Becker

Hüsten/Arnsberg.  In Hüsten und in Arnsberg heulen die Sirenen fast zeitgleich: Im Wald droht sich ein Feuer auszubreiten und an einem Wohnhaus brennt Efeu.

Nahezu zeitgleich haben am Mittwochabend Sirenen in Hüsten und Arnsberg geheult. Gegen 17.45 Uhr wurde der Feuerwehr ein Waldbrand in Hüsten nahe der Delecker Straße gemeldet. Vor Ort stand ein Hochsitz in Flammen. Der Brand konnte noch schnell genug gelöscht werden, so dass er sich im trockenen Wald nicht zu einem Flächenbrand entwickelte.

Etwa zur selben Zeit fing in Arnsberg auf dem Schreppenberg trockenes Efeu an einer Hausfassade Feuer. Der Eigentümer konnte die Flammen vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Sie hatten jedoch bereits auf die Blende am Dachrand übergegriffen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten nach und kontrollierten das Dach.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben