Einzelhandel

Fressnapf in Hüsten öffnet nach Brandstiftung wieder

Nach der Brandstiftung muss der Fressnapf-Markt in Hüsten wieder hergerichtet werden.

Nach der Brandstiftung muss der Fressnapf-Markt in Hüsten wieder hergerichtet werden.

Foto: Katrin Clemens

Hüsten.  Monate nach einer nächtlichen Brandstiftung ist der Fressnapf-Markt in Hüsten neu eingerichtet und kann wieder öffnen.

Nach der Brandstiftung kann der Fressnapf-Markt in Hüsten nun wieder eröffnen. Wie berichtet hatten unbekannte Täter in der Nacht zum 27. März Paletten im Anlieferungsbereich des Gebäudes angezündet. Die Flammen waren von dort auf das Dach des Lagers übergegriffen.

Sowohl durch das Feuer selbst als auch durch das Löschwasser im Laden selbst war ein hoher Sachschaden entstanden, das Unternehmen spricht von einem mittleren sechsstelligen Betrag. Hinweise auf eine Brandstiftung hatten Ermittler vor Ort finden können, die Polizei leitetet daraufhin ein Ermittlungsverfahren ein.

Mitarbeiter des Marktes mussten nach dem Brand sämtliche Waren entsorgen. Danach wurden Regale, Böden, Wände und EDV-System wieder hergestellt und der Markt neu bestückt. Am Donnerstag, 27. Juni, um 9 Uhr wird der Markt an der Arnsberger Straße wieder eröffnet. Dann gelten die bisherigen regulären Öffnungszeiten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben