Wiedersehensfeier

FSG-Ehemaligenparty im Neheimer Festzelt

Veranstalter und Organisatoren der FSG-Ehemaligenparty laden zum Besuch der Feier am Freitag,  6. Oktober, ab 19 Uhr im Festzelt auf dem Neheimer Marktplatz ein. Herbert Bartetzko (Zweiter von rechts) weist auf die Zero-Returns-Party am Samstag, 7. Oktober, ab 19 Uhr im Festzelt hin.  

Veranstalter und Organisatoren der FSG-Ehemaligenparty laden zum Besuch der Feier am Freitag, 6. Oktober, ab 19 Uhr im Festzelt auf dem Neheimer Marktplatz ein. Herbert Bartetzko (Zweiter von rechts) weist auf die Zero-Returns-Party am Samstag, 7. Oktober, ab 19 Uhr im Festzelt hin.  

Foto: Martin Schwarz

Neheim/Hüsten.   Aus allen früheren Jahrgängen am Franz-Stock- und Graf-Gottfried-Gymnasium kommen Schüler zu Wiedersehensfeier zusammen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem besonderen Event wartet der Verkehrsverein Aktives Neheim in Kooperation mit dem Franz-Stock-Gymnasium auf: Am ersten Tag des traditionellen Fresekenmarkts - am Freitag, 6. Oktober, ab 19 Uhr im Festzelt auf dem Neheimer Marktplatz - wird es eine große Wiedersehensfeier für ehemalige Schüler bzw. Abiturienten des Franz-Stock- und Graf-Gottfried-Gymnasiums geben. Eingeladen sind Schüler aller Jahrgänge, so dass auch heute 70-, 80- oder 90-jährige Ex-Pennäler sowie frühere Lehrer kommen können.

Außerdem sind Eltern heutiger und ehemaliger Schüler eingeladen. Die Teilnehmer der Party unter dem Motto „Come together!“ sollten allerdings mindestens 18 Jahre alt sein, um im Zelt mitfeiern zu können. Da bei der Wiedersehensfeier die Gespräche der Partygäste untereinander im Vordergrund stehen, haben die Organisatoren auf die Verpflichtung einer Tanzband verzichtet.

Band mit Ex-Schülern tritt auf

„Gleichwohl wird es als etwa 40-minütige Einlage einen Auftritt der Band ,Blue T.s’ mit ehemaligen FSG-Schülern geben“, kündigen Party-Mitorganisator David Krüger und FSG-Englischlehrer bzw. Bandsänger Reinhard Koch an. Während des Abends legt DJ Mike Timmermann auf.

Stark in die Organisation eingebunden ist auch FSG-Lehrerin Janet Henke mit ihrem Schüler- und Lehrer-Team sowie der FSG-Förderverein. Bevor am 6. Oktober um 19 Uhr die Party im Neheimer Festzelt beginnt, lädt das FSG am gleichen Tag um 17 Uhr die ehemaligen FSG-Schüler zum Besuch ihrer früheren Schule ein. Nach einem Willkommenstrunk werden um 17.30 Uhr sowie um 18 Uhr jeweils eine Führung durch das Schulgebäude angeboten. Danach gibt es vom FSG-Gebäude aus einen für die abendlichen Partygäste kostenlosen Shuttle-Service zum Neheimer Marktplatz. Zwecks Vorbereitungen bittet das FSG für das Vorprogramm ab 17 Uhr um Anmeldung unter der Mail-Adresse:
come-together@fsg-arnsberg.de

Erste Ehemaligenparty vor 13 Jahren

Die erste Ehemaligenparty für alle früheren Schüler des Franz-Stock-Gymnasiums und Graf-Gottfried-Gymnasiums, das 2002 mit dem FSG fusionierte, fand am 25. September 2004 mit etwa 1300 bis 1400 Teilnehmern in der Hüstener Schützenhalle statt. „Mittlerweile sind 13 Jahre vergangen, und es ist Zeit für eine weitere Ehemaligenparty“, meint Reinhard Koch. Diese Auffassung teilten auch der Vorsitzende von Aktives Neheim und frühere FSG-Schüler, Herbert Scheidt sowie FSG-Leiter Dr. Pallack sowie David Krüger, als sie im Frühsommer 2016 - im Vorfeld von NeheimLive - die Idee zur Ehemaligenparty entwickelten.

Frühzeitig ein Ticket sichern

Die Veranstalter und Organisatoren der FSG-Wiedersehensfeier gehen davon aus, dass es am 6. Oktober ein ausverkauftes Zelt geben wird und raten dringend zum Kartenvorverkauf, der ab sofort startet. Ein Ticket kostet im Vorverkauf 9 Euro.K arten für die FSG/GGG-Ehemaligenparty am 6.10. sowie für die Zero-Party am 7.10. im Zelt auf dem Neheimer Marktplatz gibt es in der Sparkasse in Neheim, Hauptstraße, bei der Volksbank am Neheimer Markt, bei Score (Apothekerstraße), Scheidt (Mendener Straße) Humpert Grün Erleben (Im Ohl) sowie Brillen-Rottler, Hauptstraße 3.

Zero-Returns-Party

Zum Fresekenmarkt-Programm gehört auch wieder eine „Zero-Returns-Party“, die diesmal am Samstag, 7. Oktober, ab 19 Uhr im Festzelt auf dem Neheimer Marktplatz stattfindet. DJ Christoph Wiemer wird auflegen.

2017 macht das Oktoberfest beim Fresekenmarkt eine Pause. Wahrscheinlich wird es 2018 wieder ein Oktoberfest beim Fresekenmarkt geben. Das Fresekenmarkt-Programm für Sonntag, 8. Oktober, wird noch vorgestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben