Polizei

„Gib mir Kasse“: Neheimer in eigener Werkstatt überfallen

Die Polizei fahndet nach einem dunkelhäutigen Räuber.

Die Polizei fahndet nach einem dunkelhäutigen Räuber.

Foto: Andreas Bartel / WAZ FotoPool

Neheim.  Ein 33-jähriger Neheimer wurde am Freitag in seiner Werkstatt überfallen. Der flüchtige Täter erbeutete einen dreistelligen Geldbetrag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 33-jähriger Neheimer wollte am Freitagmorgen seine Autowerkstatt aufschließen, als sich ihm ein unbekannter Täter von hinten näherte und ihm einen undefinierten, spitzen Gegenstand in den Rücken drückte. Der unbekannte Täter forderte in gebrochenem Deutsch mit den Worten „Gib mir Kasse“ die Wechselgeldkasse. Nach Erhalt der Kasse, in der sich ein niedriger, dreistelliger Betrag befand, flüchtete der Täter durch den angrenzenden Park in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung

Bei dem Täter soll es sich um eine ca. 1,80 Meter große, männliche Person mit dunkler Hautfarbe handeln. Der unbekannte Täter war bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover mit weißer Aufschrift auf dem Rücken, Jeans und weißen Turnschuhen. Der Geschädigte blieb bei der Tatausführung unverletzt. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Arnsberg unter der Rufnummer
02932-90200

entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben