Feuerwehr

Herdringen: Kokelndes Essen verursacht Feuerwehreinsatz

Symbolbild Feuerwehr, Blaulicht, Polizei

Foto: Ted Jones

Symbolbild Feuerwehr, Blaulicht, Polizei

Herdringen.   Die Feuerwehr muss mit insgesamt 40 Kräften am frühen Samstagmorgen zum Bussardweg ausrücken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am frühen Samstagmorgen um kurz nach 6 Uhr wurden die Bewohner in den Ortsteilen Herdringen und Holzen durch gellenden Sirenenalarm aufgeschreckt. Der Kreisleitstelle in Meschede war ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus im Herdringer Bussardweg gemeldet worden.

Sofort wurden die Wachen Neheim und Arnsberg, die Einheiten aus Herdringen und Holzen sowie der Rettungsdienst und der Notarzt alarmiert.

Polizei bringt Hausbewohner ins Freie

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren bereits alle Bewohner des vierstöckigen Gebäudes von der Polizei ins Freie gebracht worden. Die Person aus der betroffenen Wohnung wurde noch während des Einsatzes vom Rettungsdienst untersucht und betreut.

Die Ursache des Alarms konnte dann von den Einsatzkräften schnell ausgemacht werden: In einer Wohnung im Erdgeschoss war Essen auf dem Herd angebrannt.

Bewohner können nach einer Stunde zurück ins Haus

Die Feuerwehrleute lüfteten die betroffene Wohnung und das Treppenhaus. Nach gut einer Stunde konnten dann schließlich alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

Insgesamt waren 40 Feuerwehrleute vor Ort.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik