Polizei

Hüsten: Seniorin wird hilflose Lage vorgetäuscht und beraubt

Foto: TED JONES

Hüsten.  Zu einem dreisten Diebstahl kam es im Hüstener Gladenbruch. Ein Mann bat eine Seniorin um Geld für ein Taxi und entriss ihr plötzlich das Bargeld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Hüstener Gladenbruch hat ein Mann eine hilflose Lage gegenüber zwei älteren Frauen vorgetäuscht. Der Mann hat gezielt an Wohnhäusern geklingelt und mit gebrochenem Deutsch um Geld gebeten. Nachdem der Mann bei einer 85-jährigen Frau zunächst keinen Erfolg hatte, klingelte er bei einer 79-jährigen Frau. Der Täter bat um Geld für ein Taxi. Nachdem die Frau zögerte, riss der Mann ihr das Geld aus der Hand und rannte mit der geringen zweistelligen Beute davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg.

Polizei bittet um Hinweise

Der Mann wird auf zwischen 35 - 40 Jahre alt geschätzt. Er ist circa 1.80 Meter groß, südländisch und hat eine stabile, dicke Statur. Zur Tatzeit trug ein einen 3-Tage Bart, einen dunklen Kapuzenpullover und eine dunkle Hose. Hinweise richten an die Polizeiwache in Arnsberg unter 02932 / 90 200.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben