Wichtiger Rat

Im Neheimer Parkhaus Ticket künftig nicht im Auto lassen!

Trilux-Parkhaus am Neheimer Markt

Trilux-Parkhaus am Neheimer Markt

Foto: Martin Schwarz

Neheim.   Im Parkhaus am Neheimer Markt wird im Laufe des Mai eine neue Ordnung umgesetzt: Rolltore schließen schon ab 20 Uhr. Mit Ticket ist Tür zu öffnen

Um das Trilux-Parkhaus an der Neheimer Marktplatz-Nordseite künftig besser vor mutwilligen Sachbeschädigungen und Verschmutzungen zu schützen, tritt im Laufe des kommenden Mai eine neue Zugangs- bzw. Zufahrtsordnung in Kraft. Die gravierendste Änderung ist dabei, dass die Rolltore an der Ein- und Ausfahrt schon vier Stunden früher als sonst üblich (also um 20 Uhr statt um 0.00 Uhr) runtergehen. Auch sind demnächst alle fußläufigen Zugänge ins Parkhaus montags bis samstags schon ab 19.30 Uhr geschlossen bzw. sonntags bis auf einen Zugang gänzlich geschlossen. Dies hat für Autofahrer die Konsequenz, dass sie ihren an der Schranke gezogenen Parkausweis bzw. ihre Dauerparkkarte nicht im Auto lassen dürfen, weil sie ansonsten ab 19.30 Uhr nicht ins Parkhaus gelangen.

Prinzipielle Öffnungszeiten bleiben unverändert

Die eigentlichen Parkhaus-Öffnungszeiten bleiben unverändert: täglich Montag bis Sonntag von 6 Uhr bis 0.00 Uhr und von 0..00 Uhr bis 6 Uhr nur für Dauerparker. Der Unterscheid zur früheren Regelung besteht allein darin, dass die Rolltore schon vier Stunden früher (ab 20 Uhr) runtergelassen werden und die Autofahrer montags bis samstags ab 19.30 Uhr sowie sonntags generell fußläufig nur noch über die Parkhaus-Eingangstür an der Kleinen Schobbostraße ihr Auto erreichen. Allerdings müssen sie die ab 19.30 Uhr verschlossene Zugangstür an der Kleinen Schobbostraße mit ihrem Parkticket oder Dauerparkausweis öffnen. Wer allerdings zuvor sein Ticket im Auto gelassen hat, kommt nicht rein. „Wir werden daher Schilder aufhängen, die die Autofahrer daran erinnern, beim Verlassen des Parkhauses ihr Ticket mitzunehmen“, sagt Horst Meier, der bei den Stadtwerken Arnsberg für Parkraumbewirtschaftung zuständig ist.

Infos für Ortsunkundige

Weitere Schilder werden ortsunkundige Autofahrer darauf hinweisen, dass das Parkhaus von allen Autofahrern in den abendlichen Stunden von 20 bis 0.00 Uhr durchaus genutzt werden kann, auch wenn ab 20 Uhr die Rolltore runtergelassen sind. „Es könnte ja der Eindruck entstehen, dass das Parkhaus gänzlich geschlossen wäre. Beim Ziehen des Parkausweises zwischen 20 und 0.00 Uhr fährt aber das Rolltor hoch, gleiches gilt bei der Ausfahrt in diesen vier Stunden“. betont Meier. Beim frühen Runterlassen der Rolltore soll es aber auch Ausnahmeregelungen geben. Bei Stadtfesten wie zum Beispiel Neheim Live, bei dem noch bis in die späten Abendstunden der Marktplatz mit Besuchern gut gefüllt ist, werden die Rolltore länger als 20 Uhr oben sein.

Drogenkonsum im Treppenhaus

In den neuen Zufahrts- und Zugangsregelungen sehen die Stadtwerke eine Maßnahme, um mutwillige Beschädigungen und auch Verschmutzungen (Hinterlassen von Notdurft) im Parkhaus ab 20 Uhr zu unterbinden bzw. deutlich zu verringern. Die neuen Regelungen sind aber auch eine Reaktion auf den „erheblichen Reinigungsaufwand wegen abendlichen Drogenkonsums im Treppenhaus an der Tunnelseite“ (so die Stadtwerke). Die Parkhauszugänge „Tunnelseite unten“ sowie „Tunnelseite Höhe Marktplatte“sowie am Neheimer Markt und im „Treppenhaus bei Ein/Ausfahrt“ werden künftig montags bis samstags nur noch von 6.30 bis 19.30 Uhr geöffnet sein und sonntags gänzlich geschlossen bleiben. Der Ausgang als Fluchttür ist aber stets möglich.

>> Gebührensätze im Trilux-Parkhaus

Das Trilux-Parkhaus ist montags bis samstags von 0 bis 24 Uhr gebührenpflichtig. Von 6 bis 24 Uhr sind 40 Cent pro angefangene halbe Stunde zu zahlen. Von 0 bis 6 Uhr sind 10 Cent je angegangene Stunde fällig, sonn- und feiertags parkt man kostenlos. Ein Dauerparkausweis kostet 50 Euro pro Monat.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben