Schützenfest

Moosfelder Schützen feiern diesmal drei Tage lang

Zwei Vögel werden in Moosfelde zu Fall gebracht: Am Freitag steht das Jubelkönigsschießen und am Sonntag das traditionelle königliche Vogelschießen an. Moosfelde  

Zwei Vögel werden in Moosfelde zu Fall gebracht: Am Freitag steht das Jubelkönigsschießen und am Sonntag das traditionelle königliche Vogelschießen an. Moosfelde  

Foto: privat

Moosfelde.   Wegen des 40. Schützenfestes findet ein Jubelkönigsschießen am Freitag, 24. Mai, statt. Der neue Moosfelder Schützenkönig wird Sonntag ermittelt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dieses Jahr feiert der Schützenverein der Gartenstadt Moosfelde schon ab Freitag, 24. Mai, sein 40. Schützenfest. Hierzu gibt es ein geändertes Festprogramm! Mit dem ökumenischen Gottesdienst in der St.-Elisabeth-Kirche eröffnen die Gartenstädter um 18 Uhr ihr Schützenfest 2019. Es folgen ab 18.30 Uhr die Ermittlung des Jubelkönigs auf der Vogelwiese und anschließend die Proklamation des Königs sowie der Empfang der Gastvereine zum Kommersabend.

Silberkönigspaar sind Reinhard und Elvira Maaßen, für 25-jährige Mitgliedschaft bedankt sich der Schützenverein bei Georg Kachel und Marc Rüschenschmidt. Auf diesem Fest gibt es erstmals 40 jährige Jubeljahre für Mitglieder die im Gründungsjahr 1979 eingetreten sind: Albert Aßhoff, Herbert Baule, Heinz Clement, Willi Dörr, Gerd Feldmann, Wolfgang Gros, Carlo Hellwig, Michael Kaboth, Walter Kurzius, Manfred Maßny, Manfred Niggeloh, Klaus-Peter Peck, Meinolf Pingel, Werner Risse, Werner Rüschenschmidt, Günther Spindeldreher, Manfred Stutmann und Alfred Taprogge. Musikalisch wird der Freitag vom Vereinsmitglied DJ Andy gestaltet, der den Abend mit abwechslungsreicher Musik für Jung und Alt zu einem Erlebnis machen möchte.

Grußwort des amtierenden Königspaars

Noch einmal ausgiebig feiern können die scheidenden Moosfelder Regenten Sven Gnoyke und Yvonne Rosenthal mit ihrem Hofstaat, ihren Familien, Freunden und Bekannten dann am Samstag. In ihrem Grußwort bedankt sich das Königspaar bei ihren Familien und seinem Hofstaat für das vergangene Jahr und wünscht den Nachfolgern: „Eine ruhige Hand und Gut Schuss“. Um 14.30 Uhr startet der große Festzug durch Moosfelde mit vielen Gastvereinen und Musikkapellen am Bürgerhaus / Festzelt.

Dieses Jahr gibt es hier einen geänderten Marschweg : Zu den Gärten, Eschenstraße, Moosfelder Ring, Ahornstraße, Moosfelder Bogen, Moosfelder Ring, Eschenstraße, Zu den Gärten und zum Bürgerhaus.

Im Anschluss begrüßt Oberst Marc Rüschenschmidt das Festpublikum im Zelt am Bürgerhaus, wo die Schützenfreunde sowohl am Samstag- als auch am Sonntagnachmittag eine Cafeteria eingerichtet haben. Nach dem Kinder- und dem Königstanz um 17.45 Uhr für Stimmung sorgten übernimmt erneut DJ Andy die Musik für einen stimmungsvollen Abend

Ein besonderer Höhepunkt des Festwochenendes ist, wie immer, die Ermittlung der neuen Königspaare bei den Erwachsenen und bei den Kindern. Das Vogelschießen ist am Sonntag, 26. Mai, für 11 Uhr angesetzt. Im Anschluss proklamieren die Moosfelder ihren neuen König und laden die anwesenden Gäste zum Konzert mit dem Musikverein Hachen ins Festzelt ein.

Kinderkönig wird auch ermittelt

Auch am Sonntag sollen die jüngsten Festgäste nicht in Vergessenheit geraten. Um 14.45 findet die Ermittlung des Kinderkönigspaares statt. Im Anschluss ist eine kleine Schützenfest-Olympiade vorbereitet, bei der es mehrere Stationen zu absolvieren gilt. Zu den Spielen gehören Torwand-Schießen, Dosenwerfen und einige andere kurzweilige Herausforderungen für den Schützen-Nachwuchs. Darüber hinaus haben die Schützen wieder die Hüpfburg aufgebaut.

Attraktive Preise der Tombola werden um 17 Uhr verlost, bereits zuvor erhalten die kleinen Schützen-Olympioniken gegen Vorlage ihrer Laufkarten eine Anerkennung für ihre sportliche Betätigung bei den Spielen. Das frisch ermittelte Königspaar wird um 18 Uhrden Königstanz eröffnen.

Für das leibliche Wohl wird dieses Jahr wieder von Team Theke gesorgt. Ergänzend zu vergangenen Jahren wird am Samstag auch eine Sektbar angeboten.

Die Moosfelder Schützinnen und Schützen haben sich bei den Vorbereitungen ihres Hochfestes große Mühe gegeben und freuen sich schon jetzt auf ein paar wunderschöne Tage mit vielen, lieben Gästen.

Der Eintritt ist traditionell für das gesamte Wochenende (Freitag bis Sonntag) frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben