Fun-Sport

Müschede: So punkteten die 35 Teams in der Dorf-Challenge

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Siegerinnen und Sieger der Dorf-Challenge in Müschede feiern ihren Erfolg.

Die Siegerinnen und Sieger der Dorf-Challenge in Müschede feiern ihren Erfolg.

Foto: Privat

Müschede.  35 Teams, bestehend aus Männern und Frauen, 14 Spiele und 47 Helferinnen und Helfer - fertig ist die Dorf-Challenge in Müschede. Wie es lief ...

Äußerst zufrieden zeigte sich die Müscheder Schützenbruderschaft, die am Samstag bereits zum achten Mal die Müscheder Dorf-Challenge in der Schützenhalle ausgerichtete. In diesem Jahr waren rund 280 Aktive in 35 Teams am Start, um sich den 14 Spielen zu stellen. Ebenso 47 Helferinnen und Helfer der Bruderschaft.

Eimertennis, Sudoku und Co. in Müschede

Sowohl die Anzahl der Teams als auch die Anzahl der Aktiven und der Helfenden waren Rekord.

Serie „ZAHLEN BITTE“ <<<Das investieren Arnsberg und Sundern in die Bildung und Sozialarbeit>>>

Die Teams mussten sich dabei in den Disziplinen Fußball-Tippspiel, Bierkrugschieben, Kegeln, Planetenspiel, Quiz, Rohrlabyrinth, Dominosteine, Flipper, Schaukelboccia, Ägypterspiel, Riesenpuzzle, Lattenschießen, Eimertennis und Sudoku messen. Bei den Mannschaften waren klangvolle Namen wie „Inglourios Beers Stars“, „Defensores deliramenti veri“ oder „Kegelkäuzchen“ und „Nette Nachbarn Hüsten“ vertreten. Aktiv dabei waren auch die amtierenden Müscheder Regenten Schützenkönig Dirk Voß und seine Königin Anja Voß sowie Jugendkönig und Bundesjungschützenkönig Matthias Fricke und seine Königin Leonie Kirchner. Bei allen Spielen herrschte eine gute Stimmung - bei allen zwischen 18 – 64 Jahren mit jeder Menge Spaß und dem nötigen Ehrgeiz.

Siegerteams gekürt

So waren dann auch die Organisatoren Stefan Schulze, Andree Pape, Michael Schmitz, Christian Fricke, Robin Franke, Christoph Gierse und Jan-Philipp Scherff vollauf zufrieden. Am Ende stand der Sieger fest: Der „Spielmannszug“ Müschede sicherte sich mit 394 Punkten den Gesamtsieg der Dorf-Challenge. Die „Patres Noctuarum“ errangen mit 361 Punkten den zweiten Platz. Die „Bifi-Boleros“ wurden mit 346 Punkten dritter Sieger. Bezeichnend auch, dass wieder rund die Hälfte der Teams gemischt oder rein weiblich waren.

Lesen Sie auch <<<So ist die aktuelle Lage in den Arnsberger Kinderarztpraxen>>>

Bei der Müscheder Dorf-Challenge herrscht bei der Teilnahme eben bereits volle Gleichberechtigung. Bestes reines Frauenteam waren die „Nachteulen“ mit 311 Punkten. Auf die siegreichen Teams warteten Pokale, aufgeteilte Startgelder und Bierpreise. Eine Tombola mit Preisen sorgte bei allen Beteiligten genauso für Freude wie das leibliche Wohl, für das erneut die Vorstandsfrauen verantwortlich waren.

30 Liter Bier ist Hauptpreis

Den Hauptpreis, einen Gutschein über 30 Liter aus Grevensteiner Bierproduktion, gesponsert von der Fa. Getränke Vogt, gewann Daniel Voß, Sohn des amtierenden Müscheder Königspaares. Im Anschluss feierten alle noch bei einer ausgelassenen Stimmung bis in die Nacht bei bester Musik von DJ Fabi.

Auch interessant <<<Neheimerin (92) erlebt Horrornacht: Gericht mit Fall befasst>>>

Bei den Teams herrscht schon jetzt Vorfreude auf die 9. Müscheder Dorf-Challenge, die am 18. November 2023 stattfinden soll.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Arnsberg