Event

Neue Autos und neues Essen

Der Autofrühling 2018

Foto: Matthias Schäfer

Der Autofrühling 2018

Sundern.   Autos, Einkaufen und was leckeres essen - Das ist das neuen Konzept am Wochenende 21./22. April in Sundern.

Der Autofrühling verändert sich wieder: Um die Veranstaltung kompakt anzubieten, wechseln die Autohäuser am Sonntag, 22. April, wieder zum Rathausplatz: „Dort stehen wir alle zusammen“, so Florian Lange zu den Vorteilen für Händler und Kunden.

Insgesamt 13 Häuser sind dabei, konnte Sunderns Stadtmanagerin Ann Kathrin Meier vom Stadtmarketing melden: Auch einige ganz neue Häuser, andere haben sich nach einer längeren Abwesenheit wieder entschlossen zu kommen“, sieht sie, dass von den Autohändlern Sundern als ein guter Platz empfunden wird, Autos anzubieten und auch zu verkaufen.

Neue Modelle

Die Autohäuser präsentieren neben neuen Modellen vor allem auch alternative Möglichkeiten zum Benziner und Diesel: „E-Autos und Hybrid-

Motoren sind ein großes Thema“, heißt es unisono. Das Ganze flankiert innogy mit einem Stand, wo auch die Möglichkeiten seinen „Stromer“ aufzuladen, dargestellt werden: „Verkauf von E-Autos und Betreiben von E-Tankstellen bedingen sich gegenseitig. Wir werden im kommenden Jahr von einem großen Schub reden können“, versichert Klaus Musshoff von innogy. Noch in diesem Jahr beginnt der groß angelegte Ausbau mit Ladestationen in der Region: „Das ist auch für uns ein Thema“, ergänzt Ann Kathrin Meier, denn es gäbe gerade aus Holland etliche Anfragen, wie es um die E-Mobilität in Sundern bestellt sei.

Am neuen alten Platz stehen fachkundige Mitarbeiter der Autohäuser mit Rat und Tat von 11 bis 18 Uhr zur Seite und es darf nach Herzenslust gefachsimpelt werden. Das Angebot wird abgerundet durch Motorräder und Betriebe, die sich auf individuelle Gestaltung von Autos spezialisiert haben.

Verkaufsoffener Sonntag

Die Innenstadtgeschäfte haben zum verkaufsoffene Sonntag, der für die ganze Stadt gilt, zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet. Das Ganze wird ergänzt durch diverse Marktstände, die sich entlang der Fußgängerzone positionieren.

Etwas völlig Neues für Sundern passiert dann auf dem Bahnhofsgelände: Das Streetfood-Festival „Cheatday“ findet zum ersten Mal in Sundern statt. Am Samstag und Sonntag, 21./22. April, bieten die Trucks in der spannenden Kulisse des alten Bahnhofs außergewöhnlichen Essgenuss neben altbekannten, aber neu interpretierten Schlemmereien. Daneben gibt es chillige Musik und viele Sitzgelegenheiten, um gemeinsame Zeit zu verbringen. Für Familien, dank kleiner Highlights für Kinder, definitiv ein weiteres Anlaufziel an diesem Wochenende. „Wir rechnen mit starkem Besuch“, hieß es von Steffie Neumann vom Veranstalter aus Lippstadt.

17 Foodtrucks kommen

Geplant sind 17 Wagen, Stände und Trucks. „Der alte Bahnhof, der bisher weniger Beachtung fand, wird so zu einem weiteren Anlaufziel an diesem Wochenende“, findet Ann Kathrin Meier. Sie freut sich auf einen Rundlauf: Autos sehen und Probe sitzen am Rathausplatz, einkaufen in der City und anschließend essen am Rathausplatz, gern auch anders herum. Geöffnet ist am Samstag von 12 bis 22 Uhr, am Sonntag von 12 bis 20 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik