Bahnhof Neheim-Hüsten

Neuer Mittelbahnsteig ab Sommer 2018 in Betrieb

Mitarbeiter des Bauunternehmens Albert Fischer GmbH aus Elze machen sich an einigen der wuchtigen Betonelemente zu schaffen, die den neuen Mittelbahnsteig einfassen. Dieser wird insgesamt 170 Meter lang.

Foto: Ted Jones

Mitarbeiter des Bauunternehmens Albert Fischer GmbH aus Elze machen sich an einigen der wuchtigen Betonelemente zu schaffen, die den neuen Mittelbahnsteig einfassen. Dieser wird insgesamt 170 Meter lang.

Neheim-Hüsten.   Neuer Mittelbahnsteig am Bahnhof Neheim-Hüsten soll im Sommer 2018 fertig sein. Provisorium greift bis zur Inbetriebnahme der Personenunterführung.

Unmittelbar nach den Feiertagen und dem Jahreswechsel hat das Bauunternehmen Albert Fischer seine Arbeit auf dem Gelände des Bahnhofs Neheim-Hüsten wieder aufgenommen.

Wie berichtet, sind die vom Bauherrn „DB Station & Service“ beauftragten Tiefbauer aus Elze im Landkreis Hildesheim seit Ende November 2017 damit beschäftigt, den neuen Mittelbahnsteig zu errichten. Dieser Bahnsteig ist das Kernstück der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen – und wird zukünftig über eine Personenunterführung (Durchgang zur Kleinbahnstraße) erreicht, die ebenfalls neu gebaut wird.

Bahn präzisiert Zeit- und Ablaufplan

Auf Anfrage hat die Deutsche Bahn AG den Zeit- und Ablaufplan jetzt präzisiert: „Die Arbeiten für den neuen Mittelbahnsteig sind ­voraussichtlich im Sommer 2018 vollendet“, erklärt ein Bahnsprecher. Ganz wichtig: „Auf die Reisenden haben diese Arbeiten keine Auswirkungen.“ Und wie geht es dann im Anschluss weiter?

Sobald der besagte neue Mittelbahnsteig fertig ist, werden der Hausbahnsteig sowie die Personenunterführung zum Bahnhof neu errichtet. Für die Dauer dieser Arbeiten wird der Zugverkehr auf den neuen Mittelbahnsteig geleitet. In dieser Bauphase haben sich die Bahnkunden dann auf kleinere Veränderungen einzustellen:

Zuwegung über Kleinbahnstraße

„Reisende müssen während dieses Bauabschnitts die Zuwegung über die Kleinbahnstraße nehmen – allerdings noch nicht durch die neue Personenunterführung, sondern über eine extra dafür angelegte, provisorische Zuwegung“, erklärt der Sprecher der Bahn weiter.

Der „Hausbahnsteig“ soll bis ­Ende 2018 fertig gestellt sein. Zeitgleich wird auch der alte Mittelbahnsteig abgebaut. Somit ist nach derzeitigem Stand davon auszugehen, dass der „Löwenanteil“ der Modernisierung im Laufe dieses Jahres erledigt ist. Bis zur endgültigen Fertigstellung gehen aber noch einige Wochen mehr ins Land:

Die Gesamtinbetriebnahme des Bahnhofs – mit den neuen Aufzügen – erfolge voraussichtlich im Frühjahr 2019, heißt es dazu aus der Düsseldorfer Pressestelle. Das hängt auch damit zusammen, dass weitere, kleinere „Aufhübschungen“ das Gesamtpaket abrunden, u.a. Installierung neuer Beleuchtung und eines neuen Wegeleit­systems sowie Investitionen für Wetterschutz und Bahnsteigausstattung (Sitzbänke, Vitrinen usw.).

Noch kein Nachmieter für Bahnhofsgaststätte

Auf einen gemütlichen Platz beim Warten auf den Zug müssen Reisende allerdings weiter hoffen: Zurzeit gebe es leider keine Neuerungen bezüglich der Nachvermietung der ehemaligen Bahnhofsgaststätte, lautet die Antwort der DB AG auf diesen Teil unserer Anfrage.

Im laufenden Jahr wird auch die Stadt Arnsberg ihren Beitrag zur Modernisierung des Bahnhofsumfeldes starten: Eine Weiterführung der Personenunterführung nach Süden, hin zum Campus Berliner Platz, soll ebenso 2018 erfolgen wie die Neuordnung der P+R Situation nördlich und südlich der Bahngleise samt Errichtung einer Mobilstation mit B+R/Carsharing.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik