Oldtimerfreunde

Oldtimer in Arnsberg: Alte Schätzchen am Neumarkt

Oldtimer-Treffen auf dem Arnsberger Neumarkt: Die Geschwister Christopher und Isabel Dörfer mit ihren VW Käfer 1200 Baujahr 1967.

Oldtimer-Treffen auf dem Arnsberger Neumarkt: Die Geschwister Christopher und Isabel Dörfer mit ihren VW Käfer 1200 Baujahr 1967.

Foto: Thomas Nitsche

Käfer, Messerschmidt und Opel Rekord: Oldtimerfreunde zeigen ihre besonderen Schmuckstücke in Arnsberg.

Arnsberg. Die Corona-Pandemie machte auch vor den Oldtimerfreunden nicht halt. Zahlreiche Treffen und Ausfahrten fielen dem Virus zum Opfer. Gerhard Waldeyer und sein Organisationsteam ließen sich davon allerdings nicht unterkriegen und stellten auf dem Arnsberger Neumarkt eine tolle Oldtimershow auf die Beine.

Die im Mai geplante Ausfahrt, die in diesem Jahr zum 37. Mal vom Arnsberger Club ausgerichtet worden wäre, musste abgesagt werden. Aber so ganz wollten die Oldtimerfreunde nicht auf ihre Treffen verzichten. Zwar ist der Arnsberger Herbst abgesagt worden, aber die Zusammenkunft der Oldtimer- und Youngtimer auf dem Neumarkt konnte wie erhofft stattfinden. „Wir haben ein schlüssiges Schutzkonzept erstellt, dass von der Stadtverwaltung abgesegnet wurde“, berichtet Ausrichter Gerhard Waldeyer.

„100 Oldtimerfreunde mit ihren Fahrzeugen sind von uns eingeladen worden und die kommen aus einem Umkreis von 100 Kilometern. Rund 80 Fahrzeuge sind vor Ort und begeistern die Besucher“, so der Arnsberger. Der Einsatz der Arnsberger Clubmitglieder hat sich gelohnt. Das Oldtimertreffen lockte zahlreiche interessierte Besucher. Die Verantwortlichen der Oldtimerfreunde waren rundum zufrieden.

Traum vom Messerschmidt

„Wir sind froh, dass alles geklappt hat und dass am Ende das Wetter auch noch mitgespielt hat“, freut sich Gerhard Waldeyer. Die vielen Besucher ließen sich von den Besitzern die Oldtimer bis in Detail erklären und durften in vielen Modellen auch Probesitzen. In den Genuss kam auch der zehnjährige Arnsberger Nea.

Im Messerschmidt von Heinz Dauzenroth konnte er am Steuer Platz nehmen. „Dieser Wagen war immer mein Jugendtraum und vor 15 Jahren haben ich mir den Wunsch erfüllt“, berichtet Dauzenroth. Er hatte schon immer Spaß an alten Autos und gehört zu den Stammgästen bei Arnsberger Oldtimertreffen.

Bernhard Levermanns Traum erfüllte sich vor neun Jahren. Da bekam er von seinen Söhnen zum 70. Geburtstag ein Goli-Dreirad aus der Borgwart-Gruppe geschenkt. „Mein Vater hatte mal dieses Gefährt und ich war da ganz heiß hinterher“, erzählt er beim Treffen. Sein besonderes Fahrzeug zog an diesem Tag immer wieder interessierte Liebhaber an.

Eine Familie, ein Hobby

Bei der Arnsberger Familie Ahlgrimm sind die Oldtimer aus dem Leben nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Mutter Bettina ist von den alten Autos fasziniert, auch Sohn Jan-Philipp ist mit großer Leidenschaft dabei. Er fährt die Fahrzeuge nicht nur gerne, er „schraubt“ auch an den Oldtimern rum. „Wenn man einsteigt, weiß man nie, ob er anspringt“, berichtet Bettina Ahlgrimm.

„Und wenn sowas eintritt, muss ich doch nachschauen, woran es liegt“, verrät Sohn Jan-Philipp. Mit Kollegen schnappt er sich das Werkzeug und macht sich auf die Suche nach den Fehlern. „Oft ist einfach nur der Benzinschlauch ab“, teilt er mit. Er besitzt den Opel Rekord P2 Olympia. „Das ist ein Vergnügen, damit zu fahren“, schwärmt er von seinem Oldtimer, an dem er auch schon zahlreiche Stunden „geschraubt“ hat.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben