Tradition

Osterfeuer in Arnsberg und Sundern

Ein Höhepunkt weit über Arnsberg hinaus ist das traditionelle Osterfeuer im Ortsteil Arnsberg – hier ein Bild aus dem Jahr 2018

Ein Höhepunkt weit über Arnsberg hinaus ist das traditionelle Osterfeuer im Ortsteil Arnsberg – hier ein Bild aus dem Jahr 2018

Foto: Wolfgang Becker

Arnsberg/Sundern.  In vielen Dörfern und Stadtteilen von Arnsberg und Sundern gibt es am Ostersonntag traditionelle Feuer. Wo genau, verrät unsere Übersicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was wäre Ostern ohne den Besuch eines Osterfeuers? Wo genau wann welches Feuer in Arnsberg und Sundern abgebrannt wird, erfahren Sie hier.

Arnsberg

Bei der Stadt Arnsberg sind diese Osterfeuer für 2019 angezeigt und genehmigt worden:


Arnsberg: Osterfeuerwiese, ca. 21 Uhr


Bachum: Schwiedinghauser Mark, oberhalb Straße nach Dreihausen, 19.30 Uhr


Bruchhausen: neben dem Sportplatz Hackeland, ca. 20.15 Uhr


Herdringen: Oelinghauser Weg / Sternhelle


Holzen: Unterhalb der SGV Hütte / Pingels Köppchen, ca. 18.30 Uhr


Hüsten: Riggenweide (Kirmesplatz), ca. 19.30 Uhr


Müschede: ehemaliger Standortübungsplatz, ca. 19 Uhr


Neheim: Zu den Drei Bänken / Waldhaus Rodelhaus;
„Am Dollberg“ unterhalb „Zur Waterlappe 10“, ca. 19.30 Uhr;
unterhalb „Am Wiedenberg“;
Moosfelde, Zu den Gärten / Nähe Bürgerhaus, ca. 20 Uhr


Niedereimer: Zum Eichhahn / „Am Wannebach“, ca. 20 Uhr


Oeventrop: In den Oeren / Ruhrwiesen Schützenhalle, ca. 20.30 Uhr


Uentrop: Wiese Nähe „Zum Schulbruch“


Voßwinkel: Auf dem Heidestück, Nähe Franziskusstraße gegenüber Tennisplatz

Osterfeuer in Sundern

In Sundern zeigen die Ortsvorsteher die Osterfeuer bei der Stadt an. Die Liste geht dann von der Abteilung Sicherheit, Schutz und Ordnung an die Leitstellen der Polizei und der Feuerwehr. In folgenden Ortsteilen werden am Sonntag, 21. April, die Osterfeuer in der Röhr­stadt abgebrannt:

Allendorf: Oberhalb der Straße „An der ­Steinert“;

Altenhellefeld: Freifläche oberhalb des Sport­platzes;

Amecke: Freifläche gegenüber der Grill­hütte;

Dörnholthausen: Am Bulsen, an der Abzweigung zur Jagdhütte;

Endorf: Freifläche oberhalb der Schützenhalle;

Enkhausen: Freifläche oberhalb der Pfingskenhütte;

Hachen: Freifläche am südlichen Hessenweg;

Hagen: Oberhalb des Heimkeweges;

Hellefeld: Freifläche an der L 839;

Hövel: Freifläche an der Straße „Zum ­Hohen Hahn“;

Langscheid: Parkplatz Echterfeld an der L 687;

Linnepe: Freifläche an der Schützenhalle;

Meinkenbracht: Neben dem Feuerlöschteich in der Rohmke;

Seidfeld: Freifläche am ehemaligen Flugplatzgelände;

Stemel: Feuerschale an der Grillhütte Frankfurter Straße;

Stockum: Freifläche unterhalb des Hoch­behälters an L 686;

Westenfeld: Freifläche an der Milmke;

Wildewiese: Freifläche unterhalb Schomberg;

Sundern: mehrere Feuer: Heimatverein Sundern am Hohen Weg (Vorplatz der Grillhütte);
Buche-Frickenberg: Kreuzberg;
Rotbuschweg: oberhalb der Realschule;
Bergstraße, Kaiserhöhe, Franziskus und Kreuzberg (an der Kreuzberg-Kapelle).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben