Schützen Oeventrop

Patronatsfest: Schützen gehen neue Wege

Hat Neues geplant: Der Vorstand der Schützenbruderschaft Oeventrop.

Hat Neues geplant: Der Vorstand der Schützenbruderschaft Oeventrop.

Foto: Privat / WP

Oeventrop.  Erstmals sind zur Patronatsfeier die Vorstände aller 41 Oeventroper Vereine sowie wichtige Personen des Dorflebens eingeladen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Komplett neue Wege gehen“, das plant die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Oeventrop für das anstehende Patronatsfest, das am kommenden Samstag, 18. Januar, gefeiert wird. Erstmals sind zu dieser Feier die Vorstände aller 41 Oeventroper Vereine sowie wichtige Personen des Dorflebens eingeladen.

„Jahresauftakt des Dorfes“

Die Schützen treffen sich bereits um 17.15 Uhr an den bekannten Kompanie-Antreteplätzen, um dann mit Fackeln zur Kirche zu marschieren (Uniform: Schützenjacke, schwarze Hose, Binder, Hut). Nach der um 18 Uhr beginnenden heiligen Messe, die durch den Musikverein Oeventrop musikalisch begleitet wird, und dem anschließendem Rückmarsch aller Schützen zur Schützenhalle startet dort, ab 19.15 Uhr, eine stimmungsvolle Fete als „Jahresauftakt des Dorfes“. Ab 19.15 Uhr spielen in der Halle das Freiwillige Tambourcorps Oeventrop und der Musikverein Oeventrop auf.

Wie in den Vorjahren, wird ein kurzes Video des jüngsten Vogelschießens gezeigt. Anschließend gibt es eine kleine lustige Showeinlage. Ab 21 Uhr wird dann ein DJ weiter für Stimmung bis spät in den Abend sorgen. Die Halle wird, dem neuen Charakter der Feier entsprechend, fetentauglich dekoriert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben