Geschwindigkeitskontrollen

Polizei: Kontrollen auf Ochsenkopf und Hellefelder Höhe

In Arnsberg und Sundern wurde an verschiedenen Stellen die Geschwindigkeit, am „Ochsenkopf“ zusätzlich das Streckenverbot kontrolliert

In Arnsberg und Sundern wurde an verschiedenen Stellen die Geschwindigkeit, am „Ochsenkopf“ zusätzlich das Streckenverbot kontrolliert

Foto: Viktor Dobek

Arnsberg/Sundern.  Die Polizei hat am Wochenende erneut Kontrollen an den „neuralgischen Punkten“ Hellefelder Höhe und Ochsenkopf durchgeführt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Sonntag fand von 10 Uhr bis 18 Uhr ein Aktionstag für Motorradfahrer – mit Kontrollen im Kreisgebiet – statt. Trotz kühler Temperaturen fanden einige Motorradfahrer den Weg ins Sauerland. In Arnsberg und Sundern wurde an verschiedenen Stellen die Geschwindigkeit, am „Ochsenkopf“ zusätzlich das Streckenverbot kontrolliert. Die Biker hielten sich durchweg an die Geschwindigkeitsbegrenzungen und Streckenverbote.

Nur drei „schwarze Schafe“

Lediglich zwei Motorradfahrer missachteten das Streckenverbot, ein weiterer Biker war in Sundern-Tiefenhagen zu schnell unterwegs. Alle drei Fahrer wurden verwarnt.

Das neue Streckenverbot am „Albrechtsplatz“ wurde ebenfalls „unter die Lupe“ genommen. Hier wurden zehn Biker verwarnt. Auf­fälliger waren Motorradfahrer im Bereich Gellinghausen. Hier wurden insgesamt 25 Fahrer zu schnell unterwegs. „Auch in Zukunft werden Motorradkontrollen an verschiedenen Stellen im HSK stattfinden, um für mehr Sicherheit auf den Straßen zu sorgen“, kündigt die Kreispolizeibehörde des HSK an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben