Online-Banking

Sparkasse Arnsberg/Sundern: Wichtig für Online-Banking

Die Sparkasse Arnsberg-Sundern gibt wichtigen Hinweis für Kunden, die das Online-Banking nutzen. 

Die Sparkasse Arnsberg-Sundern gibt wichtigen Hinweis für Kunden, die das Online-Banking nutzen. 

Foto: Archiv / WP

Arnsberg/Sundern.  Die Online-Kunden müssen jetzt die TAN - die Transaktionsnummer - alle 90 Tagen eingeben. Dies schreibt die EU-Richtlinie vor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wichtig für den persönlichen Geldverkehr:

Durch die EU-Richtlinie PSD2 müssen alle Sparkassenkunden, die Online-Banking nutzen, nicht nur für Überweisungen, sondern alle 90 Tage auch für die reine Anmeldung im Online-Banking eine TAN (Transaktionsnummer) eingeben.

Darauf weist auch die Sparkasse Arnsberg-Sundern hin.

Entsprechender Hinweis auf TAN-Eingabe wird eingeblendet

Seit Ende November 2019 sehen die Kunden in ihrem Online-Banking und in der Sparkassen-App einen Hinweis, wann die TAN-Eingabe spätestens notwendig sein wird. Die Sparkassen weisen darauf hin, dass die TAN-Eingabe auch sofort erfolgen kann.

Für den reinen Log-in ins Online-Banking wird spätestens alle 90 Tage wieder eine TAN benötigt, dann also wieder Mitte März 2020.

Kundenberater helfen bei Fragen zur TAN-Neuerung weiter

Online-Banking-Nutzer, die bisher nur hin und wieder online den Kontostand abgerufen und noch kein TAN-Verfahren aktiviert haben, müssen sich jetzt auf jeden Fall für eines entscheiden, um weiter handlungsfähig zu bleiben.

Wer Fragen zu der Neuerung hat oder Hilfestellung benötigt, kann sich jederzeit an die Kundenberater in den Sparkassen wenden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben